Gründachförderung

Gründächer sehen nicht nur schön aus, sondern reduzieren auch die sommerliche Hitzebelastung in Siedlungsgebieten, halten Regenwasser zurück, filtern Luftschadstoffe, erhalten die Naturvielfalt und verbessern die Wärmedämmung. Sie sind eine wirksame Maßnahme zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Siedlungsgebieten. Deshalb fördert die Stadt Delbrück die Anlage von extensiven Dachbegrünungen auf dem gesamten Stadtgebiet von Delbrück. Die Förderung wird aus dem Budget der Delbrücker Klimakommission finanziert. Insgesamt stehen jährlich 10.000 EUR für die Förderung zur Verfügung. Zuschüsse können so lange bewilligt werden, bis die Mittel für das laufende Jahr verbraucht sind.

Welche Dächer sind geeignet?

Ob Ihr Dach für eine Dachbegrünung voraussichtlich geeignet ist, können Sie online über das neue Gründachkataster NRW vom LANUV überprüfen. Die Aufstellung zeigt für alle mehr als 11 Millionen verfügbaren Dachflächen Nordrhein-Westfalens an, ob eine Dachbegrünung möglich ist. Zur Beurteilung der Eignung eines Daches wurden Parameter wie Dachneigung, Exposition und Verschattung herangezogen. Statische Informationen zu den Dächern liegen jedoch nicht vor und sind individuell für jede potenziell geeignete Dachteilfläche prüfen zu lassen. Die Dächer können adressscharf mit Hilfe des Auswahlfensters gesucht werden. zum Gründachkataster

Carport mit Gründach, Bundesverband GebäudeGrün (BuGG), G. Mann
Carport mit Gründach, Bundesverband GebäudeGrün (BuGG), G. Mann

Gründachförderung beantragen - so funktioniert´s

1. Prüfen Sie, ob Ihr geplantes Gründach förderfähig ist. Lesen Sie dazu die Förderrichtlinie und halten Sie ggfs. Rücksprache mit der Stadt Delbrück.

2. Einholung eines verbindlichen, detaillierten Angebotes eines Fachbetriebs mit detail-lierter Maßnahmenbeschreibung

3. Förderantrag bei der Stadt Delbrück online stellen

4. Förderzusage abwarten

5. Beauftragung des Fachbetriebs mit der Durchführung der Maßnahme

6. Übermittlung der geforderten Nachweise über die Maßnahme (Foto, Rechnungen) an die Stadt Delbrück

7. Auszahlung der Förderung durch die Stadt Delbrück

Benötigte Unterlagen für die Förderung

• Ein Lageplan mit Maßangaben und Fotos, aus dem die Fläche des zu begrünenden Daches zweifelsfrei ersichtlich ist
• Eine Maßnahmenbeschreibung, die unter anderem eine Beschreibung des Schichtaufbaus der Dachbegrünung erhält (z.B. Detailschnitt).
• Ein Nachweis über die für die geplante Maßnahme voraussichtlich entstehenden Kosten durch einen verbindlichen und detaillierten Kostenvoranschlag. Bei Eigenleistung genügt eine detaillierte Kostenschätzung.
• Eigentumsnachweis (Grundsteuerbescheid, Grundbuchauszug, Kaufvertrag o.ä.)
• Ggfs. erforderliche Genehmigungen (z.B. vom Denkmalschutz, Baugenehmigungen)

Förderrichtlinie

Infobroschüre

Förderantrag stellen

Nachweise einreichen und Auszahlung beantragen

Kontakt

Heike Paesel
Fachbereich Bauen und Planen

Ehemalige Hauptschule Westenholz - Springpatt 3Raumnummer
T05250 / 996-247
E-Mail-AdresseE-Mail senden
mehr erfahren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen