Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat ist ein Gremium unter dem Dach der Gemeindekonferenz der Stadt Delbrück, das die Interessen der Generation 60plus, also mehr als 6.000 Menschen, im Stadtgebiet vertritt. Er nimmt seine Aufgaben ungebunden, überparteilich und unabhängig war.

Der demografische Wandel verändert Nordrhein-Westfalen und auch Delbrück. In den notwendigen Herausforderungen des demografischen Wandels in einer Gesellschaft des Miteinanders der Generation, sieht der Seniorenbeirat die große Chance, die Entwicklung der Stadt Delbrück sozial, gerecht und zum Vorteil Aller zu gestalten.

Der Seniorenbeirat hat bereits vielfältige Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt. Neben der "Notfallkarte", Handykurse für Seniorinnen und Senioren und Veranstaltungen zum theoretischen und praktischen Verkehrssicherheitstraining, gab es einen regen Austausch mit Vertretern des Unternehmens "BahnBus Hochstift" (BBH) zu ihrem Buskonzept.

Auch Projekte wie der "Stadtrundgang zur Barrierefreiheit" und die "Fahrt nach Warburg, Modellstadt für Barrierefreiheit", wurde mit auf den Weg gebracht. Im Vorfeld der Kommunalwahl in 2014 lud der Seniorenbeirat zu einer Diskussionsrunde mit den politischen Parteien ein und war in dem Jahr erstmalig mit einem Stand auf dem Katharinenmarkt vertreten.

"Es ist uns ein großes Anliegen mit unserer Arbeit im Seniorenbeirat für die Bürgerinnen und Bürger der Generation 60 plus aktuelle Themen aufzugreifen, zu informieren und dazu Aktionen und Veranstaltungen durchzuführen.

Gerne nehmen wir auch Anregungen aus der Bürgerschaft zu weiteren wichtigen und aktuellen Themen und Aktionen entgegen", ruft Peter Teschner, Sprecher des Seniorenbeirates der Stadt Delbrück, zur aktiven Unterstützung des Gremium auf.

Der Seniorenbeirat ist vernetzt zur Landessenioren Vertretung NRW und zu regionalen Organisationen, z.B.: Senioreneinrichtungen der Stadt Delbrück, Der Partitätische / Kreis Paderborn, OWL Blickkontakte e.V. und ist Mitglied im "Netzwerk Barrierefreiheit".

Mitglieder

  • Waltraud Warich, Anreppen
  • Anita Remmert, Anreppen
  • Franz Marks, Bentfeld
  • Maria Marks, Bentfeld
  • Peter Teschner, Boke
  • Wolfgang Peters, Boke
  • Klaus Kramer, Delbrück-Mitte
  • Ruth Diedrichsmeier, Delbrück-Mitte
  • Maroge Özmen, Delbrück
  • Helmut Wiesner, Delbrück
  • Hiltrud Freise, Hagen
  • Luise Brautmeier, Hagen
  • Josef Dübeler, Lippling
  • Hubert Thoenies, Ostenland
  • Wilhelm Austenfeld, Ostenland
  • Achim Ogasa, Schöning
  • Hannelore Heick, Steinhorst
  • Magdalena Gockel, Steinhorst
  • Josef Lohrmeier, Westenholz
  • Christine Gertkämper, Haus Lebensfreude, Westenholz
  • Dagmar Kämper, Tagespflege St. Johannes
  • Brigitte Badtke, Clemens August von Galen Haus
  • Petra Laukemper, "Kleines Haus am Brakendiek", Lippling
  • Werner Peitz, Bürgermeister
  • Rita Köllner, Familien- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Delbrück

Zum Herunterladen

Kontakt

Sprecher des Seniorenbeirates
Peter Teschner
33129 Delbrück
Tel.: 0 52 50 93 00 69

E-Mail senden

Internetseite besuchen

Kontakt

Stadt Delbrück
Der Bürgermeister
Lange Straße 45
33129 Delbrück
Tel. 05250 996-0
Fax 05250 996-302
nfstdt-dlbrckd
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08:30 – 12:30 Uhr
Montag - Mittwoch
14:00 – 16:30 Uhr
Donnerstag
14:00 – 18:00 Uhr

Weitere Öffnungszeiten

 
Wappen der Stadt Delbrück, zehn Orte, eine Stadt.
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen