City DashboardEtwas melden

Das Pastorat

Das ortsbildprägende Gebäude erhält seine besondere Bedeutung durch den Architekten, der es errichtete. Dies war kein Geringerer als der später berühmt gewordene Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun (1695 - 1773).

Zahlreiche barocke Großbauten in Westfalen und dem Rheinland wurden unter seiner Leitung errichtet.
Zu nennen sind etwa das Jesuitenkolleg in Büren, das fürstbischöfliche Schloss in Münster, Schloss Augustusburg und Falkenlust in Brühl.

Angesichts dieser Bauten erscheint das Delbrücker Pastorat als äußerst bescheiden. Tatsächlich ist das Haus ein Frühwerk des Meisters. Am 5. Juni 1695 in Nörde bei Warburg geboren, trat er 1712 in den militärischen Dienst beim Fürstbischof von Paderborn und absolvierte eine Ingenieursausbildung. Spätestens zu Beginn des Jahres 1716 erhielt der Baumeister und Artillerieleutnant den Auftrag zum Bau des Pastorats in Delbrück. Schlaun war also gerade einmal 20 Jahre alt.

Neben dem Auftrraggeber. dem Fürstbischof Franz Arnold von Wolff-Metternich, darf als eigentlicher Bauherr Dr. theol. Bernard Jodocus Brüll gelten. Er war im August 1714 mit dem Amt des Paderborner Generalvikars betraut worden. Zur Sicherung ihres Lebensunterhalts waren die damaligen Generalvikare zu dieser Zeit regelmäßig auch Pfarrer von Delbrück. Im August 1665 in Geseke geboren, machte er eine beeindruckende Karriere als Priester. 1677 hatte er seine theologischen Studien in Paderborn begonnen und brachte sie 1679 in Wien mit dem Doktortitel zu Abschluss. Mit Laa und Fallbach im Bistum Passau war er Pastor zweier sehr reicher Gemeinden und Vertrauter des Passauer Bischofs.

Brüll stiftete 1728 die damals beachtliche Summe von 2.000 Reichsmark zu Fundierung der Pfarrstelle in Westenholz. Am 12. Juli 1733 verstarb er und wurde in der Delbrücker Pfarrkirche beigesetzt.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.