EmsRadweg

Radfahrer am Steinhorster Becken

Entlang der Emsquellen

Wie ein blaues Band verbindet die Ems fünf Urlaubsregionen - jede hat ihren unverwechselbaren Charakter. Beginnen Sie die Route entlang des kürzesten Stroms Deutschland direkt an den Emsquellen zwischen Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock. Von der Wald- und Heidelandschaft der Senne führt der EmsRadweg zunächst durch das Paderborner und Gütersloher Land am Fuße des Teutoburger Waldes. An besonders schönen Stellen laden Sitzplätze zum Verweilen ein, Infoblöcke vermitteln Wissenswertes über die Region.

Weiter führt Sie der Emsradweg entlang der paradiesischen Emsauen durch die Parklandschaft des Münsterlandes mit seinen märchenhaften Wasserschlössern, bevor Sie die grüne Weite des Emslandes erreichen. In Meppen vereinigt sich die Ems mit dem Flüsschen Hase und dem Dortmund-Ems-Kanal zu einer eindrucksvollen Wasserlandschaft.

Richtig maritim wird es dann in Ostfriesland. Hier kann man das Meer bereits erahnen und Seeluft schnuppern. Sie fahren entlang des Deiches, vorbei an weidenden Schafen, bevor die Ems zum krönenden Abschluss schließlich bei Emden in den Dollart und die Nordsee mündet.

Streckenansicht

Weitere Informationen

Die Touristikzentrale Paderborner Land bietet auf Ihren Internetseiten umfassende Informationen zu den überregionalen Radwegen. Schauen Sie doch auch einmal hier vorbei.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen