Kapellenweg

Radfahrer an der Rellerkapelle

Rund 45 km - Auf den Spuren von Kirchen und Kapellen

Als Ausdruck einer besonderen Volksfrömmigkeit findet man im Delbrücker Land eine Vielzahl von Wegkreuzen und Kapellen. Auf dieser Radtour begegnen dem Pedalritter drei Kirchen, zehn Kapellen und ein besonderes Kreuz, das zum Gedenken an die Zeit aufgestellt wurde, als hier noch eine Hinrichtungsstätte des Delbrücker Gerichtes war. Dem schiefen Kirchturm der  Pfarrkirche St. Johannes Baptist folgend, gelangen Sie durch eines der Gässchen zum historischen
Kirchplatz, der von jahrhundertealten Fachwerkhäusern umrundet ist. Das nostalgische Kopfsteinpflaster und der Baumbestand vervollständigen diesen einzigartigen Kirchplatz. Ihre Radtour führt Sie von hier aus an Kapellen aus unterschiedlichsten Zeiten und Historie. Die Kreuzkapelle von 1723, deren Standort bereits 1342 urkundliche Erwähnung findet, ist jedes Jahr Endstation der Delbrücker »Kreuztracht«. Der Standort der Rellerkapelle, die nach einem Blitzschlag 1869 wieder neu aufgebaut wurde, ist eine historische Kultstätte, bei der früher wichtige Handels- und Postwege zusammenliefen.
Aber nicht nur die vielen Kirchen und Kapellen entlang des Routenverlaufes sorgen für einen einzigartigen Eindruck, sondern ebenfalls die wasserreiche Landschaft. Sie fahren entlang des Boker-Heide- Kanals, überqueren den Haustenbach und haben die Möglichkeit, die noch junge Lippe zu erleben, die nach 255 km bei Wesel in den Rhein mündet. In früheren Zeiten war sie bis Anreppen schiffbar.

Streckenansicht

Kontakt

Ricarda Steiling
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit / Marketing / Wirtschaftsförderung

Rathaus - Lange Straße 452. ObergeschossRaumnummer21
T05250 / 996-116
E-Mail-AdresseE-Mail senden
mehr erfahren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen