Kultursommer 2021

Kultursommer 2021

Immer wieder freitags...

Delbrücker Kirchplatz wird zur Bühne für drei kostenfreie Kulturveranstaltungen

Delbrück hat Grund zur Freude: Drei Kulturveranstaltungen werden durch das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ von der Kulturstiftung des Bundes, beantragt durch das Kulturamt des Kreises Paderborn, zu 80 Prozent gefördert. „Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Delbrück gemeinsam mit der Delbrücker Marketinggemeinschaft e. V. (DEMAG) jetzt attraktive und kostenfreie Veranstaltungen in den Sommermonaten anbieten kann, so dass unsere liebenswerte Stadt ein Stückweit kulturell Wiederbelebt wird. Innenstädte sind Orte der Kommunikation und des sich Treffens. Beides war aufgrund der Pandemie kaum möglich. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir jetzt wieder –unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen- kleine und feine Open-Air-Veranstaltungen anbieten können“, freuen sich Bürgermeister Werner Peitz und die Vorsitzenden der Delbrücker Marketinggemeinschaft e. V., Johannes Dunschen und Albert Hansel.

Tickets können ausschließlich online ab Samstag, 12. Juni 2021 auf dieser Seite oder  www.delbrueckkauftlokal.de gebucht werden. Mit der Buchung erhält man automatisch eine Platzreservierung mit dazugehöriger Nummer. Pro Veranstaltung werden 258 Tickets ausgegeben. Damit möglichst viele Besucher*innen in den Genuss des Angebotes kommen, können pro Person maximal zwei Tickets gebucht werden.

Die Kooperationspartner*innen freuen sich auf den Kultursommer 2021. 
Die Kooperationspartner*innen freuen sich auf den Kultursommer 2021.

Das Programm & Tickets

Freitag, 25. Juni, 19.30 bis ca. 22.00 Uhr:
Krimi-Lesung mit Wilsberg-Erfinder und (Drehbuch-) Autor Jürgen Kehrer

Er liest aus seinem neuen im Jahr 2020 erschienen Kriminalroman „Wilsberg – Sag niemals Nein“. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Förderverein der Büchereien im Delbrücker Land statt.

Ticketbuchung

Freitag, 09. Juli, 19.30 bis ca. 22.00 Uhr:
Poetry-Slam und Singer Songwriter

Vier jungen Poet*innen werden die Open-Air-Bühne entern und mit ihren live vorgetragenen, selbst verfassten Texten das Publikum begeistern, das dann gleichzeitig auch die Jury ist, die entscheidet, wer an diesem Abend den Sieg einfährt. An den Start gehen Kara Ehlert (Münster), Eva-Lisa (Dortmund), Sarah Lau (Paderborn) und Marcel Ifland (Wanne-Eikel) und werden jeweils zwei Texte vortragen. Die Besonderheit an diesem Abend ist: Einer der beiden Texte bezieht sich auf das Thema „Heimat“. Supported werden die Poet*innen durch Songs des Bad Bentheimer und Slammers Musiker Florian Wintels, der im Übrigen 2019 den ersten Poetry Slam in der Delbrücker Stadthalle für sich entscheiden konnte. Die Moderation übernimmt Karsten Strack aus Paderborn.

Ticketbuchung

Freitag, 30. Juli, 17.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr:
Kindertheater „Meister Eder und sein Pumuckl
"

Das Kindertheater, gespielt vom Regionaltheater aus dem schwarzen Schwarzwald, lädt Kinder ab fünf Jahren ein, die unterhaltsamen Abenteuer des rothaarigen Kobolds, der beim Schreinermeister Franz Eder lebt, zu erleben.

Ticketbuchung

Einlassvoraussetzungen

Aufgrund der aufwendigen Kontrollen, wird es zwei Einlassbereiche zum Delbrücker Kirchplatz geben: Lange Straße (Höhe Kreuzapotheke) und Kirchstraße.

Die Einlassvoraussetzungen sind an den drei G`s geknüpft:

  • Negativer Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 (nicht älter als 48 Stunden). Hierzu zählen ein Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest), ein beaufsichtigter Antigen-Selbsttest (Beschäftigtentestung mit Nachweis) oder ein PCR-Test.
  • Für vollständig geimpfte und genesene Personen entfällt die Testpflicht. Allerdings ist der Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt, oder eines positiven Testergebnisses in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, erforderlich.

Kinder sind bis zum Schuleintritt von dem Testerfordernis generell ausgenommen.

Eine Maskenpflicht besteht ab dem sechsten Lebensjahr.

Aufgrund der aufwendigen Einlasssituation und um diese zu entzerren, haben Besucher*innen bereits 1,5 Stunden vorher die Möglichkeit, einzuchecken.

Hygienevorschriften

Die Sicherheit und Gesundheit der Gäste ist ein ganz besonderes Anliegen der Veranstalter. Um dies zu gewährleisten, gilt allgemein sowohl an den Eingängen (insbesondere bei entstehenden Wartezeiten) als auch auf dem Kirchplatz selbst:
Abstand halten und die Hygienevorschriften befolgen. Darüber hinaus ist der rücksichtsvolle Umgang miteinander selbstverständlich.

Da sich die Coronaschutzverordnung und die Inzidenzen schnell ändern können, wird empfohlen, sich vor der jeweiligen Veranstaltung an dieser Stelle zu informieren. Änderungen, die sich auf die Veranstaltungen auswirken, sind hier immer aktuell zu finden.

Verpflegung

Speisen und Getränke können von den Besucher*innen selber mitgebracht werden. Vor Ort findet kein Verkauf statt. Eine Ausnahme besteht jedoch: Aufgrund der Lage bietet das Café am Kirchplatz eine „Kultur-Snack-Tüte“ an, die ab sofort verbindlich per EMail an info@cafeamkirchplatz-delbrueck.de vorbestellt werden kann. Näheres dazu ab Samstag, 12. Juni, unter www.cafeamkirchplatz-delbrueck.de.

Wetter

Ticketinhaber*innen müssen sich darauf einstellen, dass die Veranstaltung bei fast jedem Wetter stattfinden wird. Ein Ausweichort ist nicht geplant. Deshalb ist es ratsam, ein Regencape im Gepäck zu haben. Natürlich kann es vorkommen, dass das Wetter so schlecht ist, dass es auch zu einer Absage des Termins kommen kann. Die Veranstaltung wird dann nicht nachgeholt.

Kontakt

Christiane Rolf
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit / Marketing / Wirtschaftsförderung

Rathaus - Lange Straße 452. ObergeschossRaumnummer21
T05250 / 996-112
E-Mail-AdresseE-Mail senden
mehr erfahren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen