City DashboardEtwas melden

Leitung des Fachbereichs Tiefbau sowie technische/r Betriebsleiter/-in des Wasser- und Abwasserwerkes (m/w/d)

Die Stadt Delbrück ist eine mittlere kreisangehörige Stadt im Kreis Paderborn mit über 32.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, die sich auf zehn Stadtteile verteilen. Die Stadtverwaltung untergliedert sich in 7 Fachbereiche. Beim Fachbereich Tiefbau ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Leitung des Fachbereichs Tiefbau sowie technische/r Betriebsleiter/-in des Wasser- und Abwasserwerkes (m/w/d)

zu besetzen. Die unbefristete Vollzeitstelle wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach der Entgeltgruppe 14 TVöD-VKA bzw. Besoldungsgruppe A 14 LBesG vergütet.

Als zukünftige Leitung tragen Sie die Gesamtverantwortung für den Fachbereich Tiefbau mit den Bereichen Tief- und Straßenbau, Wasser- und Abwasserwerk, Bauhof sowie Straßenbeleuchtung und -reinigung, Friedhöfe und Gewässer. Sie gestalten dessen Entwicklung aktiv mit und tragen mit Ihren Ideen und Aktivitäten zur zukunftsweisenden Ausrichtung des gesamten Aufgabenspektrums bei.

Zu den Leitungstätigkeiten zählen insbesondere die Mitarbeiterführung, die Steuerung der Leistungserstellung und Zielerreichung innerhalb des Fachbereichs sowie die Vertretung des Fachbereichs in kommunalen Gremien, bei Behörden, Organisationen und Vereinen.

Das Aufgabengebiet des technischen Betriebsleiters des Abwasserwerkes und Wasserwerks umfasst insbesondere folgende Bereiche:

  • Initiierung, Koordination und Kontrolle von Tätigkeiten aus dem technischen Bereich
  • Planung und Durchführung von Bauvorhaben im Bereich der Wassergewinnung und der Abwasserbeseitigung, Ermittlung der entsprechenden Wirtschaftsplanansätze für den Vermögensplan
  • Sicherstellung von Betrieb und Unterhaltung der Anlagen sowie sonstigen technischen Bereiche einschl. Erhalt und Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des technischen Gesamtbetriebes
  • Federführung bei der Vorbereitung der Planung von Neu-, Erweiterungs- und Umbauten sowie Sanierungen
  • Leitungsfunktionen für Erlaubnisse und Bewilligungen, nach der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser und der Selbstüberwachung für kommunale Abwasserbehandlungsanlagen und -einleitungen
  • Unterrichtung des Bürgermeisters, des Rates und des Betriebsausschusses über alle wichtigen Angelegenheiten des Wasser- und Abwasserwerkes, insbesondere über die beabsichtigte Geschäftspolitik und andere grundsätzliche Fragen der Unternehmensplanung.

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Studium in den Studiengängen Bauingenieurwesen, Umwelttechnik/Technischer Umweltschutz, Versorgungstechnik, Wasserwirtschaft oder einer vergleichbaren Studienrichtung im Sinne des Aufgabenprofils oder
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des bautechnischen oder umwelttechnischen Dienstes (ehemals höherer technischer Dienst) bzw. die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes (ehemals gehobener technischer Dienst) mit der Bereitschaft zum Erwerb der Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt verbunden mit einer mehrjährigen Berufserfahrung und Besoldung in mind. A 12 LBesO A NRW
  • sehr gute Führungskompetenz
  • Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht
  • Kenntnisse der maßgeblichen Gesetze, Vorschriften, Regelwerke und Normen
  • Sicherer Umgang mit Standard-Programmen MS-Office
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Ihre weiteren Stärken:

  • Gutes Verhandlungsgeschick sowie gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Engagement und Entscheidungsbereitschaft
  • Sie denken und arbeiten vernetzt zum Wohle der gesamten Stadt und arbeiten mit den anderen Fachbereichen und und politischen Entscheidungsträgerinnen vertrauensvoll und zielorientiert zusammen

Wir bieten Ihnen:

  • Ein spannendes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, das Sie mit Ihrer Persönlichkeit aktiv gestalten können
  • eine attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TVöD-VKA bzw. BesGr. A14
  • flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Die Stadt Delbrück fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht. Bei durchgehender Besetzung ist die Stelle grundsätzlich teilbar.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 02.08.2024 zu. Bitte nutzen Sie insbesondere die Möglichkeit, sich online zu bewerben oder Ihre Bewerbung per E-Mail zu versenden an: Bewerbungen@delbrueck.de (bitte in einer zusammenhängenden pdf-Datei). Ihre Bewerbung richten Sie an:

Stadt Delbrück
Fachbereich Zentrale Dienste
Personalangelegenheiten
Himmelreichallee 20
33129 Delbrück

Kontakt

Download

Online-Bewerbung

Mit unserem Assistenten jetzt ganz bequem bewerben!

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Mediendatenbank destination.one). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.