Kontoklärung

Für jeden Versicherten wird bei der Deutschen Rentenversicherung ein Versicherungskonto geführt, in dem alle Daten gespeichert werden, die für die Gewährung und Berechnung einer Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung von Bedeutung sein können. Viele Zeiten werden dem Rentenversicherungsträger maschinell übermittelt.

Dennoch gibt es meistens einige Lücken in der Versicherungsbiografie. So muss z. B. die Anerkennung von Schulzeiten oder Kindererziehungszeiten beantragt werden, da diese Zeiten nicht maschinell gemeldet werden. Es kann auch sein, dass es Fehler bei der Datenübermittlung gab und die Daten aus diesem Grund nicht in Ihrem Konto sind. Außerdem kann es sein, dass Zeiten vor 1972 noch nicht in Ihrem Konto gespeichert sind. Damals gab es noch keine maschinelle Datenübermittlung.

Aus diesen Gründen ist eine Kontenklärung notwendig; sie dient dazu, Ihr individuelles Versicherungsleben vom Rentenversicherungsträger vollständig feststellen zu lassen. Außerdem können Auskünfte der Rentenversicherungsträger darüber, was Sie künftig einmal als Rente zu erwarten haben, nur aus geklärten Konten richtig sein.

Bitte vereinbaren Sie in jedem Fall vorher telefonisch oder per Mail einen Termin.

Fachbereich
Gebäude
Nordring 3, Erdgeschoss

Mitarbeiter/innen

Bei Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpersonen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung:

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen