City DashboardEtwas melden

Brandverhütungsschau/Vorbeugender Brandschutz

Die Brandverhütungsschau ist gem. § 26 des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) eine Aufgabe der Gemeinde.

Gebäude, Betriebe und Einrichtungen, die in erhöhtem Maße brand- oder explosionsgefährdet sind oder in denen bei Ausbruch eines Brandes oder bei einer Explosion eine große Anzahl von Personen oder bedeutende Sachwerte gefährdet werden können, sind im Hinblick auf die Belange des Brandschutzes zu überprüfen.

Die Brandverhütungsschau dient der Feststellung brandschutztechnischer Mängel und Gefahrenquellen sowie der Veranlassung von Maßnahmen, die der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorbeugen und bei einem Brand oder Unglücksfall die Rettung von Menschen und Tieren, den Schutz von Sachwerten sowie wirksame Löscharbeiten ermöglichen.

Die Gemeinden führen eine Liste der Objekte, die der Brandverhütungsschau unterliegen. In dieser Objektliste ist je nach Gefährdungsgrad für jedes Objekt ausgewiesen, in welchen Zeitabständen die Brandverhütungsschau durchzuführen ist. Das längste Zeitintervall zwischen zwei Brandverhütungsschauen beträgt jedoch maximal 6 Jahre.

Die Brandverhütungsschauen in Delbrück werden seit dem 01.07.2016 in eigener Zuständigkeit durch zwei ausgebildete Brandschutztechniker durchgeführt. Ansprechpartner bei der Stadt Delbrück ist Herr Ralf Fischer, stv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Delbrück und Sachbearbeiter Feuer- und Katastrophenschutz im Fachbereich Bürgerdienste.

Die Brandschutztechniker melden sich zu gegebener Zeit beim Betreiber eines betreffenden Objektes zur Brandverhütungsschau an. Nach einvernehmlicher Terminabsprache wird die Brandverhütungsschau in Begleitung eines Objektverantwortlichen durchgeführt.

Stellt der Brandschutztechniker brandschutztechnische Mängel fest, werden diese protokolliert und in einem Bericht zusammengefasst. Die vorgefundenen Mängel sind innerhalb einer zu bestimmenden Frist zu beseitigen und ihre Abstellung zu melden.

Für die Durchführung der Brandverhütungsschau sowie deren Vor- und Nachbereitung werden Gebühren erhoben.

Fachbereich
Gebäude
Allgemeine Ordnungsverwaltung - Lange Straße 36

Mitarbeiter/innen

Bei Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpersonen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung:

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.