City DashboardEtwas melden

Klimaschutz und Energiesparen

02.09.2022

Klimaschutz

Delbrücker Kinder engagieren sich!

Immer mehr städtische Kindertageseinrichtungen und Grundschulen verstärken und verstetigen ihre Klimaschutz- und Energiesparaktivitäten. Seit 2022 läuft bei der Stadt Delbrück das Energiesparprojekt „Energiesparen macht Schule“, welches für vier Jahre vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert wird. Mittlerweile nehmen alle städtischen Kindertageseinrichtungen an dem Projekt teil, Schulen haben die Möglichkeit noch einzusteigen.
Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen sowie den Trägern der jeweiligen Bildungseinrichtungen werden Maßnahmen zur Einsparung von Energie umgesetzt. Ansatzpunkt ist die Sensibilisierung für energiesparendes Nutzerverhalten. Parallel dazu werden die Verbrauchsdaten für Strom, Wärme und Wasser regelmäßig erhoben und ausgewertet. Die Teilnahme am Projekt lohnt sich auch für Einrichtungen, denn aktive Einrichtungen erhalten jährlich eine Prämie, welche sich nach dem Umfang des Engagements bemisst. Alle Einrichtungen werden von Mitarbeiter*innen der e&u Energiebüro GmbH aus Bielefeld fachlich begleitet und unterstützt. „Durch angepasstes Nutzerverhalten können unserer Erfahrung nach bis zu zehn Prozent des Energieverbrauchs in den Einrichtungen eingespart werden. Außerdem trägt die Sensibilisierung langfristig auch zu einem reduzierten Verbrauch in den Privathaushalten bei“, betont die Projektansprechpartnerin Bettina Baron vom Energiebüro e&u. Die aktuelle politische Lage verleiht dem Projekt eine besondere Relevanz, da die Mehrheit der städtischen Gebäude noch mit Gas beheizt wird.

Bewährte Aktionen und Kampagnen, wie z.B. die europaweite Klima-Bündniskampagne „kleine Klimaschützer unterwegs!“, die von der Stadt Delbrück bereits seit 2019 koordiniert wird, können Teil des Projektes sein. In diesem Jahr haben an der Aktion „kleine Klimaschützer unterwegs!“ bereits die städtischen Kindergärten in Lippling, Schöning, Steinhorst, Ostenland und Anreppen sowie die Grundschulen Westerloh und Ostenland teilgenommen. Die Kindergärten „Lippenest Boke“ und der KiGa Bentfeld wollen im neuen Kindergartenjahr nachziehen. Während der Aktionswochen haben die Einrichtungen das Thema Klimaschutz in seinen unterschiedlichen Facetten thematisiert. Gleichzeitig sammelten die Kinder für klimaschonend zurückgelegte Wege sogenannte „Grüne Meilen“, ebenso gab es Punkte für klimafreundliche Ernährung und Energiesparen. Bislang haben sich knapp 600 Kinder beteiligt und 5.916 Meilen gesammelt. Außerdem wurden Wünsche und Botschaften an die Gesellschaft und Politik formuliert, welche im August im Fenster der Stadthalle Delbrück ausgestellt sind. Die Stadt Delbrück wird die Meilen an das Klima-Bündnis weiterleiten, welches die Gesamtzahl der gesammelten Meilen auf der 27. UN-Klimakonferenz Anfang November 2022 in Sharm El-Sheikh (Ägypten) an die nationalen Klimapolitiker*innen übergeben und im Namen der Kinder konkretere Schritte zur Erfüllung des Pariser Klima-Abkommens fordern wird.

Weitere Meldungen

  • 18.07.2024unabhängige Energieberatung am 06.08.

    Am Dienstag, 06.08.2024, beantwortet der Energieberater, Herr Honigmund, von 14:00 bis 18:00 Uhr die Energiefragen der Delbrücker Bürger*innen per Telefon. Der Experte für die Verbraucherzentrale NRW berät unabhängig zu allen Themen der Energieeffizienz – von Gebäudehülle über Technik bis hin zu Erneuerbaren Energien und Förderung. Eine Voranmeldung für die persönliche Beratung am Telefon ist erforderlich. Terminanfragen nimmt Klimaschutzmanager Luis Schorat, unter 05250/996-249 oder Luis.Schorat@delbrueck.de entgegen. Um die Wartezeit bis zum nächsten Energieberatungstermin zu verkürzen, lohnt sich ein Blick auf die Energie-Veranstaltungen auf https://www.verbraucherzentrale.nrw/e-veranstaltungen. Dort gibt es Online-Vorträge, Seminare und Sprechstunden zu bestimmten Schwerpunkt-Themen.
  • 11.07.2024 Ernennung der Ortschronist(innen)en für Anreppen und Bentfeld sowie der Ortsheimatpfleger für Boke und Ostenland

    In der Ratssitzung im Juli 2024, wurden vom Rat der Stadt Delbrück je zwei neue Ortschronist(innen)en sowie Ortsheimatpfleger in ihren Ämtern bestätigt. Als Ortschronist*in begrüßte Bürgermeister Werner Peitz für Anreppen Rita Witte und für Bentfeld Heinz Heisener sowie als Ortsheimatpfleger für Boke Roman Klaus und für Ostenland Wolfgang Hansjürgens. Peitz dankte ihnen, dass sie sich für ihren Ort ehrenamtlich einbringen, da gerade diese Tätigkeiten mit vielen ehrenamtlichen Stunden verbunden sind.
    Meldung lesen
  • 05.07.2024 Ehrennadel in Gold mit Diamant an Josef Schäfermeier und Franz Klinkemeier verliehen

    Die Stadt Delbrück hat zwei ihrer verdienten Bürger für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Herr Josef Schäfermeier und Herr Franz Klinkemeier wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Ratssitzung am 04. Juli 2024 mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant geehrt. Die Ehrennadel soll den Dank und die Anerkennung für außergewöhnliches oder langjähriges ehrenamtliches Engagement auf kommunalem, kulturellem, wirtschaftlichem, technischem, sportlichem oder caritativem Gebiet sowie besonderen sozialen Einsatz zum Ausdruck bringen. Insbesondere sollen hiermit Menschen ausgezeichnet werden, die sich meist im Verborgenen für andere einsetzen, ihnen helfen und sie unterstützen.
    Meldung lesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Mediendatenbank destination.one). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.