Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 19. Februar 2016

Förderprogramme für den Mittelstand - Beratungssprechstunde für Arbeitgeber am 14. März in Delbrück

Innere Navigation

Am Montag, 14. März, bietet die Stadt Delbrück gemeinsam mit der Regionalagentur OWL eine Sprechstunde für interessierte Arbeitgeber zum Thema "Förderprogramme für den Mittelstand" an.

Die Anforderungen an Unternehmen und Beschäftigte sind in den letzten Jahren enorm gestiegen, insbesondere was Reaktionsgeschwindigkeit, Flexibilität, Qualität und Kundenorientierung angeht. Für kleine oder mittlere Unternehmen ist es oft besonders schwierig, die Investitionen in eine moderne Ablauforganisation und Personalpolitik zu tragen. Doch es gibt finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Sozialfonds sowie vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Bundesarbeitsministerium. So gibt es effektive Förderprogramme für Unternehmen und Beschäftigte, um durch Beratung und Weiterbildung als Unternehmen gut aufgestellt zu sein. Mit den langjährigen Förderprogrammen "Potentialberatung" und "Bildungsscheck" haben bereits viele Unternehmen in der Region Unterstützung erhalten, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Beschäftigte fortzubilden. Das neue Bundesprogramm "unternehmensWert:Mensch" unterstützt zusätzlich kleine Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten.

Die Regionalagentur OWL koordiniert die Förderprogramme in der Region und unterstützt auch bei der Antragstellung. Die Sprechstunde für interessierte Arbeitgeber im Rathaus Delbrück, Lange Str. 45, findet am 14. März in der Zeit von 14.00 - 18.00 Uhr statt. Interessierte können sich zur Terminvergabe bei Christiane Rolf unter Tel. 05250 996-135 oder christiane.rolf@stadt-delbrueck.de melden.


Regionalagentur OWL

Die Regionalagentur OstWestfalenLippe ist das Bindeglied zwischen dem Landesministerium für Arbeit, Integration und Soziales und der Region. Sie setzt Landesarbeitspolitik vor Ort um, entwickelt und koordiniert Förderungen für kleine und mittlere Unternehmen, junge Berufseinsteiger und Benachteiligte am Arbeitsmarkt. Zudem berät sie Unternehmen und Beschäftigte über spezifische Fördermöglichkeiten und begleitet Programme und Projekte bei der Realisierung. Die Regionalagentur gehört zur OWL GmbH. Die Regionalmarketing- und Regionalentwicklungsgesellschaft betreibt für die Region OWL Standortmarketing, Innovationsförderung, Tourismusentwicklung, Kulturförderung, Fachkräftesicherung, Frauenförderung und Arbeitsmarktpolitik. Weitere Infos zur Regionalagentur und zum ESF in OWL unter www.regionalagentur-owl.de



Ende Inhalt