Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

"Unternehmen weltoffen - Leben und Arbeiten in Delbrück" - fünf Delbrücker Unternehmen öffnen für Integrationsprojekt ihre Werkstore

Untermneü

Nachricht aus dem ARCHIV vom 20. Oktober 2011

"Unternehmen weltoffen - Leben und Arbeiten in Delbrück" - fünf Delbrücker Unternehmen öffnen für Integrationsprojekt ihre Werkstore

Innere Navigation

(von links): Hans-Georg Pamme (Firmeninhaber Gepade Polstermöbel GmbH & Co. KG), Sven Rensinghoff (Marketingleiter Bette GmbH & Co. KG), Manfred Simon (Prokurist und Niederlassungsleiter Baustoffmarkt Happe), Bürgermeister Werner Peitz, Carsten Strunz (Vertrieb Firma Artega Automobil GmbH & Co. KG), Bettina Kuhlmann (Firmeninhaber Speedy Reha-Technik GmbH), Brigitte Strunz (Integrationsbeauftragte Stadt Delbrück)
(von links): Hans-Georg Pamme (Firmeninhaber Gepade Polstermöbel GmbH & Co. KG), Sven Rensinghoff (Marketingleiter Bette GmbH & Co. KG), Manfred Simon (Prokurist und Niederlassungsleiter Baustoffmarkt Happe), Bürgermeister Werner Peitz, Carsten Strunz (Vertrieb Firma Artega Automobil GmbH & Co. KG), Bettina Kuhlmann (Firmeninhaber Speedy Reha-Technik GmbH), Brigitte Strunz (Integrationsbeauftragte Stadt Delbrück)

Delbrück. Im November 2011 startet das Projekt "Unternehmen weltoffen - Leben und Arbeiten in Delbrück", ein Projekt der Integrationsbeauftragten der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz. Fünf Firmen, die durch ihre Führungs- bzw. Mitarbeiterstruktur, ihren Gründungshintergrund oder ihren Kundenstamm sowie durch ihre Wirtschaftsbeziehungen interkulturelle Charakteristika aufweisen, geben in kostenlosen Betriebsbesichtigungen Einsicht in die verschiedensten produzierenden Betriebe in Delbrück.

Zu den Besichtigungen sind alle BürgerInnen der Stadt Delbrück herzlich eingeladen. Es gibt allerdings eine Besonderheit als Voraussetzung für die Teilnahme. Es darf nur nach dem so genannten "Tandem-Prinzip" teilgenommen werden. Das heißt, dass Anmeldungen nur "paarweise" angenommen werden und eine der beiden Personen eine Zuwanderungsgeschichte haben muss. So soll das Zusammenleben der Einheimischen und der Zugewanderten positiv gefördert werden.

Weitere Ziele des Projektes sind zu dem die Sensibilisierung von UnternehmerInnen und Belegschaft für die Chancen durch kulturelle Vielfalt im Betrieb, die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Bedeutung von Unternehmertum mit und durch Zugewanderte und deren Nachkommen für die Region. Zu dem sollen Eltern mit Zuwanderungsgeschichte auf das breite Spektrum an beruflichen Chancen in der Region für ihre Kinder aufmerksam gemacht werden.

Folgende Firmen sind bei dem Projekt mit dabei:

  • Artega Automobil GmbH & Co. KG
  • Bette GmbH & Co. KG
  • Gepade Polstermöbel GmbH & Co. KG
  • Happe Baustoffmarkt
  • Speedy-Reha-Technik GmbH

Allen Beteiligten ist es ein großes Anliegen, das eigene Unternehmen für Interessierte und für potentielle MitarbeiterInnen zu präsentieren. Die Firmen sind stetig auf der Suche nach Nachwuchskräften und sind interessiert an einem Austausch mit den Delbrücker BürgerInnen. Man möchte dazu beitragen, dass Delbrücker Jugendliche gut ausgebildet sind und in der Region gute Ausbildungs- und Karrierechancen vorfinden. Eine interkulturelle Vielfalt in der Belegschaft wird bei allen Beteiligten sehr geschätzt und Bewerbungen von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte werden explizit begrüßt.

"Wir freuen uns, dass wir mit den fünf Firmen tolle Partner für das Projekt gewinnen konnten und hoffen, dass während und auch nach den Besichtigungen ein reger Austausch zwischen den Betrieben und den Besuchern stattfinden wird.", so Brigitte Strunz, Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück.

Die Termine der Betriebsbesichtigungen:

15.11.2011 um 13.00 Uhr - Gepade Polstermöbel GmbH & Co. KG

06.12.2011 um 13.00 Uhr - Artega Automobil GmbH & Co. KG

17.01.2012 um 16.00 Uhr - Happe-Baustoffmarkt

14.02.2012 um 13.00 Uhr - Bette GmbH & Co. KG

13.03.2012 um 15.00 Uhr - Speedy Reha-Technik GmbH

Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 20 (10-Tandem-Paare) begrenzt. Anmeldungen werden ab sofort von Brigitte Strunz (Kontaktdaten siehe links) entgegen genommen.



Ende Inhalt