Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Radtour
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 29. April 2013

Bürgerradweg an Kaunitzer Straße eröffnet

Innere Navigation

Werner Fortmeier, Meinolf Sandbothe (beide Heimatverein Steinhorst), Bürgermeister Werner Peitz, Thomas Rensing (Leiter der Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift von Straßen NRW), Theo Stollhans (SPD-Fraktion) und Meinolf Päsch (CDU-Fraktion) freuen sich über die Eröffnung des Radweges.
Werner Fortmeier, Meinolf Sandbothe (beide Heimatverein Steinhorst), Bürgermeister Werner Peitz, Thomas Rensing (Leiter der Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift von Straßen NRW), Theo Stollhans (SPD-Fraktion) und Meinolf Päsch (CDU-Fraktion) freuen sich über die Eröffnung des Radweges.

Delbrück. Bereits 2011 wurde der Neubau eines Bürgerradweges entlang der Kaunitzer Straße vom Rat der Stadt Delbrück beschlossen. Am Samstag, 27. April 2013 fand nun die offizielle Eröffnung des Geh-/ Radweges statt. Der Radweg wurde nach nur zwei Monaten Bauzeit fertiggestellt.

Der Streckenabschnitt von rund 700 Metern beginnt an der Steinhorster Straße und endet an der Kreuzung zur Weststraße (L 836). Der Radweg ist 2,25 Meter breit asphaltiert und mit beidseitigen Banketten versehen. Der erforderliche Grunderwerb, die Planung und Bauleitung wurden von Seiten der Stadt Delbrück, Fachbereich Bauen und Planen, durchgeführt.

Vom Land gab es dafür einen Zuschuss in Höhe von 95.000 €. Die Baukosten belaufen sich auf rund 120.000 €, so dass der Löwenanteil durch den Zuschuss des Landes abgedeckt ist. Den Restbetrag finanziert die Stadt Delbrück aus eigener Kasse. "Die Kooperation hat es uns ermöglicht, die Radwegebindungen in Steinhorst verkehrssicher und zu relativ geringen Kosten auszubauen", freut sich Bürgermeister Werner Peitz.

"Auch wir freuen uns, dass die Kooperation so reibungslos verlaufen ist und wir den Radweg nun einweihen können.", so Thomas Rensing, Leiter der Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift von Straßen NRW.

Durch diesen Lückenschluss gibt es nun eine durchgehende und sichere Radwegeverbindung zwischen der Weststraße und dem Naturschutzgebiet "Steinhorster Becken". Gerade aus touristischer Sicht ist dieser Lückenschluss sehr wichtig, da hier neben regionalen Routen auch der überregional bekannte und beliebte EmsRadweg verläuft. Das Steinhorster Becken ist auch über die Region hinaus ein sehr beliebtes Ausflugsziel, welches gerade am Wochenende viele Radler und Spaziergänger anzieht. "Das Steinhorster Becken wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Durch den neuen Radweg wird es als touristisches Ziel weiter an Attraktivität zunehmen und auch der Ort Steinhorst wird hierdurch profitieren. Wir freuen uns, dass wir den Radweg nun passend zum 1. Mai offiziell eröffnen können und hoffen, dass er bereits an diesem Tag von vielen Radlern genutzt wird", so Werner Fortmeier, 1. Vorsitzender des Heimatverein Steinhorst.



Ende Inhalt