Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Radtour
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 16. Juni 2011

Wie die Delbrücker am besten punkten

Innere Navigation

Bürgermeister Werner Peitz (links) und Stadtsportverbandsvorsitzender Bernhard Hoppe-Biermeyer
Bürgermeister Werner Peitz (links) und Stadtsportverbandsvorsitzender Bernhard Hoppe-Biermeyer wollen den Delbrückern in drei Versammlungen das Programm vorstellen und erklären, wie sich für Delbrück die meisten Punkte sammeln lassen.

Delbrück. "Der Spaß soll beim Festival des Sports Anfang Juli ganz klar im Vordergrund stehen, aber es ist eben auch ein sportlicher Wettbewerb, bei dem wir gut abschneiden wollen. Und da unsere vier Mitbewerber auch Zeitung lesen und im Internet surfen, werden wir nicht alles veröffentlichen und bestimmte Informationen nur in Versammlungen preisgeben", haben Bürgermeister Werner Peitz und Stadtsportverbandsvorsitzender Bernhard Hoppe-Biermeyer alle Interessierten zu Informationsveranstaltungen eingeladen. Damit wirklich jeder teilnehmen kann, werden drei Termine angeboten: Die erste Veranstaltung fand am 15. Juni. im Sport- und Begegnungszentrum (SuB) Westenholz statt. Der nächste Termin ist am Dienstag, 21. Juni um 20:00 Uhr im Hagedornforum in Delbrück und am Freitag 24. Juni bereits um 18 Uhr im SuB  Westenholz.

An diesen Abenden soll das Programm vorgestellt werden und ganz wichtig: es wird erklärt, wie sich die meisten Punkte für Delbrück sammeln lassen. Insbesondere für Mannschaften gibt es tolle Angebote, mit denen sich eine Menge Punkte erzielen lassen. Was damit gemeint ist, erklärt Bernhard Hoppe-Biermeyer so: "1 km Laufen bringt einen Punkt. 5 min Schach bringt auch einen Punkt. Nun wird kaum jemand 100 km am Stück laufen wollen, um so 100 Punkte zu sammeln. Taktisch klug für das Punktekonto wäre es also, wenn sich schweißtreibender Sport mit Konzentrationssport abwechselt." Und da nicht alle regelsicher beim Schach sind, bietet zum Beispiel der Schach Club "Crashkurse" an. Ansprechpartner sind Willibald Haase (Tel.: 05250/5798) und Hans-Jörg Niederprüm (Tel.: 02944/974987). Punkte gibt es aber auch fürs Fahrradfahren, Walken, Schießen, Tanzen, Tischtennis oder Skat spielen. Insgesamt gibt es mehr als 200 Wege für Delbrück Punkte zu sammeln.

In den letzten Monaten haben sich unglaublich viele Menschen mit Fleiß, Phantasie und ihren Talenten eingebracht. Das Festival-Programm hat so viel Potential, dass aus den drei ersten Juli-Tagen ein "Delbrücker Sommermärchen" werden kann. "Neben gutem Wetter brauchen wir dazu nur noch viele Punktesammler", rührt Werner Peitz die Werbetrommel.






Ende Inhalt