Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 19. September 2018

Ehrennadel der Stadt Delbrück an Rudolf Fraune und Gisbert Skirde verliehen

Innere Navigation

Gisbert Skirde und Rudolf Fraune
Träger der Ehrennadel 2018: Gisbert Skirde und Rudolf Fraune

Die Ehrennadel in Gold mit Diamant wurde in diesem Jahr an Rudolf Fraune aus Delbrück und Gisbert Skirde aus Lippling verliehen.

Mit der Verleihung möchte die Stadt Delbrück die außerordentliche Bedeutung des Ehrenamtes in unserer Stadt hervorheben, denn bürgerschaftliches Engagement ist ein wichtiger Grundpfeiler und eine tragende Säule unseres Gemeinwesens. Die Stadt Delbrück ist natürlich glücklich und daher besonders stolz darauf, dass sich so viele Bürgerinnen und Bürger bereitfinden, sich für die Gemeinschaft, sich für den Nächsten ehrenamtlich zu engagieren.

"Ehrenamtliches Engagement nehmen wir in unserer Stadt nicht als selbstverständlich hin, wir nehmen es dankbar an, denn wir wissen, wie reich unsere Stadt, unsere Ortsteile, damit beschenkt werden. Ein bisschen wollen wir hier und heute davon zurückgeben", so Bürgermeister Werner Peitz in seiner Laudatio.

 

Rudolf Fraune

Mit außerordentlichem Engagement schlägt sein Herz für die Stadthalle Delbrück.

Seit der ersten Stunde war er an verantwortlicher Stelle im Stadthallenbauverein tätig und hat bei der Planung, dem Bau und der späteren Entwicklung der Halle mitgewirkt, war Mitglied des Aufsichtsrates der Stadthalle und ist heute 1. Vorsitzender des Stadthallenbauvereins.

Darüber hinaus ist er 1. Vorsitzender der DJK Delbrück, einem der größten Sportvereine unserer Stadt.

Auch in der Flüchtlingsbetreuung ist Rudolf Fraune mit beispielgebendem Einsatz dabei und führt Deutschkurse durch.

Bereits vor vielen Jahren hat er eine Spendenorganisation in Delbrück ins Leben gerufen und über 100.000 DM gesammelt und in Zusammenarbeit mit der Stabskompanie der Panzerbrigarde 21 Augustdorf Hilfsmittel in ein Flüchtlingslager in der Nähe von Sarajewo gefahren.

Ebenfalls mit beispielgebendem Engagement ist Rudolf Fraune im Katharinenmarktausschuss tätig. Jahrzehntelang hat er die Katharinenmarktlotterie, als wichtige Finanzierungsmöglichkeit für viele Vereinsprojekte in der gesamten Stadt, organisatorisch übernommen und nach vorn gebracht. Auch die Organisation des Katharinenmarkt-Umzuges lag mit in seiner Verantwortung.

"Wir möchten Rudolf Rudolf Fraune aufgrund seines vielfältigen und nachhaltigen ehrenamtlichen Engagement für die besondere Auszeichnung durch die Stadt Delbrück vorschlagen.", so schreiben es die Antragsteller vom Katharinenmarktausschuss.

 

Gisbert Skirde

Gisbert Skirde hat in vorbildlicher und beispielgebender Art und Weise Dienst am Nächsten geleistet, und sich ebenfalls über mehrere Jahrzehnte lang mit großer Kraftanstrengung für das Allgemeinwohl eingesetzt.

So ist er Gründungsmitglied im Schützenverein Lippling, Mitglied der Soldatenkameradschaft, Mitglied im RGZV, Prinz Karneval und heute im Karnevalsverein Mitglied des 11er Rates und seit 57 Jahren aktiver Feuerwehrmann und heute Mitglied der Altersabteilung

Die heutige Auszeichnung begründet sich aber insbesondere durch die vielen ehrenamtlich geleisteten Arbeiten, die er für die lebendige Dorfgemeinschaft Lippling getan und somit das ganze Dorf unterstützt hat:

Zahlreiche Sanierungsarbeiten im Dorf hat er mit unterstützt, so z. B. den Umbau des Feuerwehrgerätehauses und den Neubau der Fahrzeughalle inkl. Schulungsräume in Lippling, die Sanierungsarbeiten in der Lipplinger Halle, in der alten Kapelle, im Pfarrheim, im Pfarrhaus sowie in der Friedhofskapelle.

Seit 60 Jahren ist er Mitglied und einer der größten Fans des FC Westerloh. Beim Bau des Sportheims 1978 und bei der aufwändigen Grundsanierung 2002 inkl. des neuen Anbaus für Sportgeräte hat er tatkräftig mit seiner Hilfe unterstützt. Auch beim Bau des neuen Sportheims war er mit der Seniorengruppe, der er angehört vertreten.

"Wir möchten Gisbert Skirde aufgrund seines vielfältigen und nachhaltigen ehrenamtlichen Engagement für die besondere Auszeichnung durch die Stadt Delbrück vorschlagen.", so schreiben es der Antragsteller - der Heimatverein Lippling.

 

Wir gratulieren den beiden Trägern der goldenen Ehrennadel mit Diamant ganz herzlich.



Ende Inhalt