Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Das zehnte Mal Weltreise in Delbrück: Erprobtes Projekt hat kleines Jubiläum

Innere Navigation

Weltreise in Delbrück

Das Organisationsteam aus dem Arbeitskreis Integration mit Annette Ewens, Marianne De-Haan, Julia Schmelter, Johanna Leifeld, Lupita Zambrano Montoya, Sandra Ewers, Silke Effenberger, Waltraud Warich und Brigitte Strunz

Zum zehnten Mal organisieren die Mitglieder des Arbeitskreises

Integration der Gemeindekonferenz das bewährte Projekt "Weltreise in Delbrück". Am 21. November können Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschulen in Delbrück wieder in fremde Kulturen eintauchen. Wie bereits im Vorjahr werden im gesamten Stadtgebiet

sechs unterschiedliche Reiseziele eingerichtet und von Ehrenamtlichen betreut.

Ging es früher in Familien, werden die Reiseziele nun an zentralen Stellen wie in Schulräumen, Familienzentren oder bei der AWO angesteuert.

Dort präsentiert sich jeweils ein Land mit landestypischem Essen, landestypischer Musik, es werden Spiele gemacht, Bilder angeschaut, vielleicht einige Wörter einer anderen Sprache gelernt und vieles mehr.

"Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder das Projekt

anbieten können. Die teilnehmenden Viertklässler lernen dabei spielend

andere Kulturen und Bräuche kennen.", so die Sprecherin des Arbeitskreises Lupita Zambrano Montoya. Von 15.00 bis 17.30 Uhr können die Kinder kostenlos auf "Weltreise" gehen. Die Anmeldeflyer für die Schülerinnen und Schüler werden in den Schulen verteilt.

Auskünfte und weitere Informationen zur "Weltreise" erteilen die Sprecherin des Arbeitskreises Lupita Zambrano Montoya, Tel. 938 605, und Brigitte Strunz, Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Tel. 996 234, E-Mail: Brigitte.Strunz@stadt-delbrueck.de



Ende Inhalt