Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 16. November 2017

"Weltreise" mal ein wenig anders

Innere Navigation

„Weltreise“ mal ein wenig anders
Das Organisationsteam aus dem Arbeitskreis Integration mit Paula Mathias, Silke Effenberger, Verena Seefeld, Aydin Cakir, Julia Schmelter, Marianne De-Haan, Lupita Zambrano Montoya, Anita Papenheinrich, Johanna Lefeld und Brigitte Strunz

Das Projekt "Weltreise in Delbrück" geht in eine neue Runde und startet am 29. November von 15.00 bis 17.30 Uhr! Neu in diesem Jahr wird sein, dass im gesamten Stadtgebiet sechs unterschiedliche Reiseziele eingerichtet und von Ehrenamtlichen betreut werden. Es geht nicht mehr -wie in den letzten Jahren- in Familien, sondern man trifft sich in Pfarrheimen, Familienzentren, bei der AWO oder in anderen Einrichtungen. Dort präsentiert sich jeweils ein Land mit landestypischem Essen, landestypischer Musik, es werden Spiele gemacht, Bilder angeschaut, vielleicht einige Wörter einer anderen Sprache gelernt und vieles mehr. Organisiert wird die "Weltreise" bereits zum neunten Mal vom Arbeitskreis Integration der Gemeindekonferenz. "Schön, dass wir das Projekt in diesem Jahr wieder anbieten können. Die teilnehmenden Viertklässler lernen dabei spielend andere Kulturen und Bräuche kennen," so die Sprecherin des Arbeitskreises Lupita Zambrano Montoya.

KostenlosesAngebot - Anmeldung erforderlich

Die "Weltreise" ist für die teilnehmenden Kinder kostenlos. Die Anmeldeflyer für die Schülerinnen und Schüler werden nach den Herbstferien in den Schulen verteilt. Auskünfte und weitere Informationen zur "Weltreise" erteilen die Sprecherin des Arbeitskreises Lupita Zambrano Montoya, Telefon 05250 938  605 und Brigitte Strunz, Integrations-beauftragte der Stadt Delbrück, Telefon 05250 996 234, E-Mail Brigitte.Strunz@stadt-delbrueck.de.



Ende Inhalt