Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 17. August 2017

Ausbau der Ortsdurchfahrt (L586) in Westenholz

Innere Navigation

Ab dem 21. August teilweise gesperrt: Die Westenholzer Ortsdurchfahrt. Heimatvereinsvorsitzender Hubertus Rolf und Bürgermeister Werner Peitz (von links) freuen sich auf die positiven Veränderungen die die Sanierung mit sich bringt.

In den nächsten Wochen sollte man in Westenholz die aufgestellten Umleitungsschilder beachten, denn am 21. August ist die Ausbaumaßnahme der Westenholzer Ortsdurchfahrt (Landesstraße 586) in Angriff genommen worden.
In Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW wird die Stadt Delbrück einige grundlegende Maßnahmen ergreifen: "Wir sind froh, durch die Sanierung und den Ausbau der Ortsdurchfahrt, die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer deutlich erhöhen zu können", freut sich Bürgermeister Werner Peitz. "Durch die neue Fahrbahndecke wird sich insgesamt auch der Verkehrslärm vermindern, was natürlich positive Auswirkungen für die Anwohner haben wird", so Peitz weiter.

Die Bauarbeiten an der Westenholzer Straße werden sich dabei auf einer Länge von ca. 1,2 Kilometern vom Talweg bis zur Suternstraße erstrecken.
Insgesamt werden die Fahrbahndecke, sowie der Radweg und die einzeilige Pflasterrinne erneuert und teilweise werden außerdem die Hochborde und Gehwege saniert.
Des Weiteren werden auch zwei neue Querungshilfen hergestellt um die allgemeine Verkehrssicherheit zu erhöhen. Besonders über diesen Aspekt der Baumaßnahme freut sich der Westenholzer Heimatvereinsvorsitzende Hubertus Rolf: "Die neuen Querungshilfen werden für alle Westenholzer Bürger von Vorteil sein. Vor allem die Querung, die auf Höhe des Sportplatzes angelegt wird sorgt dann in Zukunft dafür, dass Sport- und Tennisplatz gefahrenfrei erreicht werden können. Außerdem ist es zeittechnisch sehr passend, dass die Sanierungsarbeiten jetzt durchgeführt werden, sodass sich Westenholz im nächsten Jahr, wenn der Bundesköniginnentag stattfindet, von seiner schönsten Seite präsentieren kann!"
Weiterhin werden durch die Versorgungsträger der Stadt Delbrück einige neue Leitungen verlegt.
Die bauvorbereitenden Maßnahmen, in diesem Fall das Fällen von Bäumen entlang der Straße, sind im Auftrag der Stadt Delbrück von der Firma Niggemann aus Oelde durchgeführt worden.
Die Baumaßnahme ist in vier Bauabschnitte eingeteilt, wobei der jeweilige zu bearbeitende Bereich für den Zeitraum der Maßnahmen voll gesperrt werden muss. 
Die erste Sperrung ist für zwei Wochen vorgesehen und führt vom Talweg bis etwa zur Mitte der Einfahrt des Westenholzer Sportplatzes. Umleitungsstrecken für Verkehrsteilnehmer sind ausgeschildert und eingerichtet. Die Sperrungen der weiteren Bauabschnitte, die sich dann im Verlauf der Arbeiten ergeben, sowie deren Terminierungen werden frühzeitig bekanntgegeben.

Die Stadt Delbrück investiert in diese wichtige Fahrbahnsanierung 64.000 Euro, Straßen.NRW weitere 677.000 Euro aus Landesmitteln.

 



Ende Inhalt