Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 31. März 2017

Küken des RGZV zu Besuch in den Kitas in Ostenland und Hagen

Innere Navigation

Kinder der Kita Ostenland

Felix, Lara, Emma, Jana, Paul, Fiona und Pekka freuen sich mit Kristina Neuber (Leiterin) über den Besuch von Franz-Egon Christiansmeier vom RGZV

Die Kinder der städt. Kindertageseinrichtungen in Ostenland und Sudhagen bekamen in den letzten Tagen Besuch von kleinen Küken des Rassegeflügelzuchtvereins Delbrück e.V. (RGZV). Der erste Schriftführer Franz-Egon Christiansmeier hatte neben den Küken in der Aufzuchtbox auch Küken zum Anfassen und jede Menge Informationen rund um den Verein und die unterschiedlichen Arten Geflügel im Gepäck.

In der Aufzuchtbox in Ostenland waren Küken der Rasse "Breda". Die sehr seltene Rasse steht auf der roten Liste. Merkmale dieser Rasse sind die Hornerhöhung auf dem Schnabel, die Federfüße, die Stützfedern oberhalb des Beingelenks sowie der nicht vorhandene Kamm. In der städtischen Kita in Sudhagen waren drei verschiedene Arten in der Aufzuchtbox. Jeweils vier Tage konnten die Küken in der Aufzuchtbox in den Kitas bestaunt und beobachtet werden.

Erstmalig stand in diesem Jahr eine Aufzuchtbox in zwei KiTas. Sponsoren machten es möglich, dass der Verein eine solche Box und auch eine Brutmaschine anschaffen konnte. Aufgrund der Geflügelpest kann die Brutmaschine allerdings in diesem Jahr nicht eingesetzt werden.


Kinder der Kita Hagen mit Küken

(unten v. l.) Marlon, Jayden, Catharina und Ben freuen sich mit (oben v. l.) Jana und Leni über den Besuch der Küken

Die Besonderheiten der Aufzuchtbox sind, dass die Tiere sauberer gehalten werden können, eine Kotwanne sorgt für mehr Hygiene. Die Box ist beleuchtet und die Temperaturen sind regelbar und gleichbleibend.

"Mit dieser Aktion möchten wir den Kindern die Tiere näherbringen. Gerade zur Osterzeit passt das Thema immer sehr gut. Natürlich würden wir uns freuen, wenn wir so auch unseren Verein und das Hobby Geflügelzucht publiker machen können.", so Franz-Egon Christiansmeier.



Ende Inhalt