Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Prüfungen erfolgreich bestanden - Pahl-Stiftung finanziert Sprachkurse

Innere Navigation

Pahl-Stiftung finanziert Sprachkurse

Fritz-Wilhelm Pahl, Integrationsbeauftragte Brigitte Strunz und Bürgermeister Werner Peitz freuen sich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften über die erfolgreichen Abschlüsse.

Im letzten Jahr konnte sich die Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz, über 20.000 Euro von der Anneke & Fritz-Wilhelm Pahl Familienstiftung freuen. Gegenstand der Förderung ist ein konzipiertes Alphabetisierungs- und Sprachkursangebot für Flüchtlinge und Asylbewerber. Ziel ist das Erlernen der deutschen Sprache und das Vermitteln von Sitten und Bräuchen.

Insgesamt 22 SchülerInnen konnten nun die Zertifikate für die bestandene Prüfung überreicht werden. Acht SchülerInnen absolvierten erfolgreich einen A1-Kurs und 14 SchülerInnen einen A2-Kurs. Der A1-Kurs umfasste 216, der A2-Kurs 250 Stunden. Geleitet wurden die beiden Kurse durch die Delbrücker Lehrkräfte Josef Lappe und Reinhard Schmitz (A1), sowie Christiane Happe-Hering und Rudolf Fraune (A2), die wieder mit sehr viel Engagement die Kurse vorbereitet und auch durchgeführt haben. Organisiert werden die Kurse von der Stadt Delbrück in enger Zusammenarbeit mit der VHS vor Ort. "Ich bin begeistert vom Engagement und dem Einsatz der Schülerinnen und Schüler und kann nur ganz herzlich zu den Auszeichnungen gratulieren. Sie sind auf dem richtigen Weg und ich sehe, dass das Geld unserer Stiftung mehr als richtig investiert wurde!", freut sich Fritz-Wilhelm Pahl, Vorsitzender der Stiftung. Auch Bürgermeister Werner Peitz gratulierte wieder allen Absolventen ganz herzlich und betonte, wie wichtig die Sprache für die Integration ist. Die Flüchtlinge gaben zum Abschluss noch Kostproben ihres Erlernten und stellten sich persönlich vor.



Ende Inhalt