Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 09. Februar 2017

Wahlen zum Seniorenbeirat - Interessierte können sich melden

Innere Navigation

Wahl des Seniorenbeirates

Ein Teil der Mitglieder des Seniorenberates von links: 1. Reihe: Luise Brautmeier, Waltraud Warich, Ruth Dietriechsmeier und Franz Marks;

2. Reihe: Hiltrud Freise, Peter Teschner (Sprecher des Seniorenbeirates), Anita Remmert und Wolfgang Peters

3. Reihe: Maria Marks, Magdalena Gockel, Josef Lohrmeier, Klaus Kramer und Helmut Wiesner

In diesem Jahr stehen beim Seniorenbeirat der Stadt Delbrück Wahlen auf dem Programm. Seniorinnen und Senioren, die an einer Mitarbeit im Seniorenbeirat interessiert sind, sind aufgefordert, sich beim Vorsitzenden des Heimatvereins ihres Ortsteils zu melden.

Die Heimatvereinsvorsitzenden im Überblick:

Anreppen        Michael Rempe                     Tel. 935893

Bentfeld          Hermann-Josef Schulte        Tel. 932200

Boke               Paul Bentler                           Tel. 8817

Delbrück         Angelika Bochnig                   Tel. 52482

Hagen             Brigitte Michaelis                    Tel. 930228

Lippling           Martin Engelmeier                 Tel. 935690

Ostenland       Johannes Wiesing                  Tel. 50237

Schöning        Achim Ogasa                         Tel. 9376747

Steinhorst       Werner Fortmeier                  Tel. 05294 551

Westenholz     Hubertus Rolf                         Tel. 930721

Der Seniorenbeirat ist ein Gremium unter dem Dach der Gemeindekonferenz der Stadt Delbrück, das die Interessen der Generation 60plus, also mehr als 6.000 Menschen, im Stadtgebiet vertritt. Er nimmt seine Aufgaben ungebunden, überparteilich und unabhängig war. Aus jedem Ortsteil können zwei VertreterInnen in den Seniorenbeirat gewählt werden. Die Wahlen der Ortsvertreter finden jeweils vor Ort statt und werden durch den Heimatverein organisiert. Wählen und gewählt werden dürfen Personen mit Beginn des 60zigsten Lebensjahres bzw. Personen mit Beginn des 55zigsten Lebensjahres, wenn sie sich im Vorruhestand befinden.

Die Bewerbungsfrist endet am Mittwoch, 1. März.

Allgemeine Fragen zum Seniorenbeirat beantwortet gern der Sprecher Peter Teschner, Tel. 930069.



Ende Inhalt