Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 02. Dezember 2016

Freies WLAN für die Delbrücker Innenstadt - BeSte Stadtwerke sponsern 6 WLAN-Hotspots

Innere Navigation

Sponsoring Hotspots BeSte Stadtwerke

Klaus Brüggemann (Vertrieb BeSte Stadtwerke), Christiane Rolf (Stadt Delbrück), Bürgermeister Werner Peitz und Rüdiger Hölscher (Geschäftsführer BeSte Stadtwerke)

Delbrück/Steinheim. Sechs WLAN-Hotspots, installiert in Straßen-leuchten, sorgen nun in der Delbrücker Innenstadt für eine freie WLAN-Verbindung. "Ich freue mich sehr, dass die BeSte Stadtwerke das freie WLAN-Netz für die ersten sechs Straßenleuchten sponsern und bedanke mich herzlich dafür. Wir sind mit diesem Projekt unserem langfristigen Ziel "Freies WLAN in Delbrück-Mitte und in allen Ortsteilen zu installieren" ein Stück näher gerückt. Ein freies WLAN-Netz ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Standortfaktor. Die Nachfrage danach steigt stetig und gerade in Zeiten, in denen die globale Vernetzung immer mehr in den Lebensmittelpunkt rückt und viele Dinge des alltäglichen Lebens online ablaufen, erfreuen sich öffentliche WLAN-Netze großer Beliebtheit", so Bürgermeister Werner Peitz.

 

Die User können nun, nachdem sie das WLAN-Netz "BeSte-Stadtwerke" ausgewählt und die AGBs akzeptiert haben, mit LTE-Geschwindigkeit im Internet surfen. Die Bereiche, in denen das WLAN zur Verfügung steht, werden mit entsprechenden Hinweisschildern gekennzeichnet.

Folgende Straßenleuchten sind mit den Hotspots ausgerüstet: Straßenleuchte Lange Straße/Einmündung Marktstraße in Höhe der Eisdiele Venezia, Alter Markt/Ecke Lipplinger Straße, Parkplatz Wiemenkamp, Busbahnhof und in Kürze auch die Leuchten an der Straße Thülecke vor der Volksbank Delbrück-Hövelhof und dem Combimarkt.

"Die angebrachten Antennen auf den Straßenleuchten sorgen für die Breitbandversorgung über LTE. Insgesamt können bis zu 250 Personen gleichzeitig an einem Standort das Netz nutzen. Nachdem sich die Nutzer erstmalig mit dem WLAN-Netz der BeSte Stadtwerke verbunden haben, loggen sie sich immer wieder automatisch in das Netz ein, auch an anderen WLAN Hotspots der BeSte Stadtwerke. Lediglich alle 30 Tage müssen die AGBs erneut akzeptiert werden", freut sich Rüdiger Hölscher, Geschäftsführer der BeSte Stadtwerke über die schnelle Umsetzung in Delbrück.


Wie geht der Ausbau des freien WLAN-Netzes nun weiter?

Die Stadt Delbrück erarbeitet gerade in Abstimmung mit den Heimatvereinen einen Ausbauplan für die Delbrücker Ortsteile. Geplant ist, vorbehaltlich des noch ausstehenden Ratsbeschlusses, pro Ortsteil einen WLAN-Knoten (Hochstift Freifunk) in einem städtischen Gebäude mit vorhandenem DSL Anschluss zu installieren. Für die Delbrücker Innenstadt wird das Netz für den Hauptgeschäftsbereich Lange Str., Alter Markt, Thülecke und Oststraße weiter ausgebaut. Zum Einsatz wird das freie WLAN-Netz von "Freifunk Hochstift" kommen. Die Stadt Delbrück beabsichtigt im Rahmen des LEADER-Förderprogramms einen Förderantrag zu stellen.

 

Über die BeSte Stadtwerke GmbH:

Die BeSte Stadtwerke GmbH wurde 2013 als Zusammenschluss der Stadtwerke Beverungen und Steinheim gegründet. Im Jahr 2014 traten die Stadtwerke Bad Driburg und Borgentreich dem Verbund zu und 2015 folgte Warburg als fünfte Stadt. Insgesamt sind an den fünf Standorten im Kreis Höxter 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie 5 Auszubildende im kaufmännischen und technischen Bereich beschäftigt. Die BeSte Stadtwerke sind Energielieferant für Strom, Gas und Wärme, Netzbetreiber von Strom- und Gasnetzen, sowie Dienstleister für die Abrechnungserstellung im Bereich Wasser. Zudem werden zusätzliche Dienstleistungen, wie zum Beispiel die Energieberatung, angeboten.



Ende Inhalt