Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 09. November 2016

Gesamtschule Delbrück nimmt an Austauschprogramm teil - Lehrerin aus Peru zu Gast

Innere Navigation

Austausch Peru - Gesamtschule

Bürgermeister Werner Peitz, Diana Arenas und Schulleiterin Theresia Diekmann-Brusche sind begeistert vom Austauschprgramm.

Für insgesamt drei Wochen ist an der Gesamtschule Delbrück nun eine Lehrerin aus Peru zu Gast. Die Schulleiterin der Gesamtschule Delbrück, Theresia Diekmann-Brusche hatte sich beim akademischen Austauschdienst für die Aufnahme einer ausländischen Lehrkraft beworben. Diana Arenas nimmt an diesem Austauschprogramm teil und ist für insgesamt fünf Wochen in Deutschland. Bevor sie an die Gesamtschule kam, nahmen alle Austauschlehrkräfte an einer Fortbildung in Jena teil. An der Gesamtschule nimmt sich jetzt am Unterricht und auch an Konferenzen teil und darf, in Abstimmung mit den Eltern, auch bei Elterngesprächen dabei sein. Natürlich berichtet sie den Schülerinnen und Schülern auch aus ihrem Schulalltag in Peru. Diana Arenas ist Deutschlehrerin an einer peruanischen Privatschule in Lima, der Hauptstadt Perus. Als siebenjähriges Mädchen ist sie mit ihren Eltern nach Deutschland gekommen, die beide in Bielefeld studiert haben. Mit 14 ging sie mit ihrer Familie aber wieder zurück nach Peru und hat dann später Deutsch in der Schweiz studiert.

Bei einem Besuch bei Bürgermeister Werner Peitz erzählt die Austauschlehrerin das die Wirtschaft in Peru seit einigen Jahren eine durchaus positive Entwicklung erlebt und auch der Tourismus stetig steigt. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist nach wie vor deutlich zu spüren, aber die Mittelschicht entwickelt sich immer stärker. In Peru leben insgesamt 29 Mio. Einwohner wovon über 9 Mio. in der Hauptstadt Lima wohnen.

Diana Arenas berichtet auch davon, dass Deutschland in ihrer Heimat sehr positiv gesehen wird und ihre Schülerinnen und Schüler besonders vom deutschen Fußball begeistert sind.

"Das Austauschprogramm ist nicht nur für uns Lehrkräfte eine tolle Erfahrung sondern natürlich auch besonders für unsere Schülerinnen und Schüler. Ich möchte gern auch weiterhin an diesem Programm teilnehmen und so unser Fremdsprachenangebot bereichern. Wir engagieren uns als Schule für die Pater-Meier-Stiftung, die den Aufbau einer Schule in Peru voranbringt, somit passt der Austausch mit Frau Arenas in diesem Jahr natürlich besonders gut.", freut sich Schulleiterin Theresia Diekmann-Brusche.



Ende Inhalt