Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 02. September 2016

Bauarbeiten auf dem Wiemenkamp abgeschlossen

Innere Navigation

Wiemenkamp fertiggestellt

Stefan Knapp (Vorsitzender des UBP-Ausschusses) Bürgermeister Werner Peitz, Matthias Fortmeier (Bauleiter Verler Gartenbau) und Johannes Lindhauer (stellv. Vorsitzender des UBP-Ausschusses)

Die Baumaßnahme am Wiemenkamp ist abgeschlossen und es stehen nun insgesamt 20 neue Parkplätze zur Verfügung. Geplant waren insgesamt 21 neue Stellplätze. Im Zuge der Bauarbeiten wurde jedoch festgestellt, dass auf Grund von Wurzeln einer Kastanie auf einen Parkplatz verzichtet werden muss, da der Baum sonst zu großen Schaden genommen hätte. Die neuen Stellplätze wurden in Anlehnung an die vorhandenen Parkplätze auf dem Wiemenkamp mit Betonsteinpflaster Linteler Brocken in anthrazit und die Trennstreifen umlaufend in rotem Betonsteinpflaster ausgeführt. Durchgeführt wurde die Maßnahme durch die Firma Verler Gartenbau. Die Kosten betragen rund 76.000 EURO.

Die Einwohnerzahl Delbrücks ist in den letzten Jahren um rund 1.600 auf über 31.600 Einwohner gestiegen. Ebenso ist auch die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Delbrück in den letzten Jahren um rund 1.000 auf über 8.300 angewachsen. All dies geht natürlich mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen in der Delbrücker Innenstadt einher. Durch den Bau der Himmelreichallee sind im Bereich des Parkplatzes Wiemenkamp zahlreiche Stellplätze entfallen. Die Umgestaltung der Innenstadt erfordert durch den Wegfall von Parkplätzen direkt vor den Geschäften ebenfalls Parkraum in der zweiten Reihe. Um auch weiterhin ein ausreichendes Angebot vorhalten zu können, wurden bereits neue Parkflächen in unmittelbarer Nähe des Wiemenkampes ausgewiesen, die das Defizit aber nur zum Teil kompensieren.

Die nun neu geschaffenen Stellplätze auf dem Wiemenkamp stellen eine Parkmöglichkeit insbesondere für Kunden und Besucher der Innenstadt dar, hier können sie ab sofort zwei Stunden ihr Fahrzeug abstellen. Des Weiteren ist geplant, durch Umstrukturierungen des Wiemenkampes (an der Boker Straße) weitere Parkflächen, für z. B. Arbeitnehmer in der Delbrücker Innenstadt, zu schaffen, d. h. Parkplätze auf denen Fahrzeuge bis zu vier Stunden abgestellt werden können.

"Delbrück ist ein aufstrebendes Mittel- und Versorgungszentrum. Neben der Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt und im Himmelreich müssen wir auch Sorge dafür tragen, dass wir mit einer guten Infrastruktur den Bürgerinnen und Bürgern aller zehn Ortsteile und darüber hinaus gerecht werden und ein ausreichendes Parkangebot vorhalten. Nur so können wir ihnen, trotz des starken Wachstums, auch weiterhin die Möglichkeit bieten, in Delbrück zu leben, zu arbeiten und auch gern einzukaufen.", unterstreicht Bürgermeister Werner Peitz.



Ende Inhalt