Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 13. Mai 2016

Aufwertung der Aufenthaltsqualität durch neue Fahrgastunterstände

Innere Navigation

Neuer Fahrgastunterstand in Delbrück-Bentfeld
Freuen sich über die weiteren neuen Fahrgastunterstände im Delbrücker Stadtgebiet: Bürgermeister Werner Peitz, Dieter Pelizaeus (BahnBus Hochstift), Siegfried Volmer (Geschäftsführer nph) und Dr. Ulrich Conradi (Verbandsvorsteher NWL)

(Kreis Paderborn, Stadt Delbrück)

Insgesamt sieben neue Fahrgastunterstände an Bushaltestellen im Stadtgebiet Delbrück sowie in Teilbereichen auch barrierefreie Ausbauten bieten den Fahrgästen im städtischen und regionalen Busverkehr ab sofort noch mehr Komfort. An folgenden Haltestellen wurde durch die Stadt Delbrück mit maßgeblicher finanzieller Unterstützung des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) die Bushaltestelleninfrastruktur ertüchtigt:

 

- Gewerbegebiet West (Delbrück)

- Lange Kamp (Delbrück)

- Habichtsweg (Delbrück),

- Sportplatz (Ostenland),

- Wittendorfer Eck (Ostenland),

- Godefriedstraße (Bentfeld)

- Mitte (Anreppen).

 

"Da Mobilität einen immer höheren Stellenwert bekommt, freuen wir uns besonders, den ÖPNV durch Investitionen attraktiver und komfortabler für die Fahrgäste gestalten zu können", so Dr. Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL).

Vom NWL wurden für die sieben Fahrgastunterstände und die barrierefreien Umbauten im Rahmen einer 90%-Förderung rd. 49.100 EURO bereitgestellt. Die Gesamtkosten betrugen rund 60.000 EURO.

 

So wurde beispielsweise an der Godefriedstraße in Bentfeld ein Fahrgastunterstand errichtet, der die Aufenthaltsqualität der Fahrgäste erheblich verbessert. Außerdem wurde in Fahrtrichtung Paderborn seitlich neben der Fahrbahn die bestehende Rasenfläche durch eine Pflasterfläche als befestigte Aufstellfläche für die Buskunden ersetzt. In Anreppen wurde an der Haltestelle "Mitte" an der Graf-Meerveldt-Straße in beiden Fahrtrichtungen eine barrierefreie Haltestelle mit Hochbordsteinen errichtet, die einen niveaugleichen Einstieg in die Busse vor allem für mobilitätseingeschränkte Personen ermöglicht. Die Aufstellflächen wurden mit Leitelementen und Aufmerksamkeitsfeldern versehen. Zudem wurde hier ebenfalls ein Fahrgastunterstand aus Glas installiert.

 

"Auch in den Folgejahren will die Stadt Delbrück in Zusammenarbeit mit dem NWL den öffentlichen Personennahverkehr weiter voran bringen und besonders auch die Infrastruktur und somit die Aufenthaltsqualität an weiteren Bushaltestellen in der Stadt Delbrück nachhaltig verbessern", so Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz.



Ende Inhalt