Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 22. Dezember 2015

Blutige Lippe - Krimifestival am 18. März in Delbrück

Innere Navigation

Krimifestival Blutige Lippe

Bürgermeister Werner Peitz, Johanna Hagenhoff (Förderverein der Büchereien im Delbrücker Land), Autorin Gabriella Wollenhaupt, Stadtführer Manfred Köllner, Hartmut Marks (Herausgeber) und Magnus See (Ventura Verlag) freuen sich schon auf das Krimifestival „Blutige Lippe“ am 18. März im „Gastlichen Dorf“

Delbrück ist am 18. März Schauplatz des Krimifestivals "Blutige Lippe". Der Förderverein der Büchereien im Delbrücker Land e.V. lädt an diesem Tag zu einer Lesung in "Das Gastliche Dorf" ein, bei der die Delbrücker Kriminalgeschichte präsentiert wird.

Das Krimifestival "Blutige Lippe" findet vom 13. Februar bis zum 20. März in vielen Orten entlang der Lippe statt. Namhafte Schriftsteller verfassen Kriminalgeschichten zu den jeweiligen Städten und Gemeinden und präsentieren diese dann in einer Lesung. Selbstverständlich werden alle Geschichten in einem Buch zusammengefasst.

Für Delbrück schreibt die bekannte Autorin, Gabriella Wollenhaupt. Um sich ein Bild von den Besonderheiten der Stadt machen zu können, besuchte sie Delbrück in der letzten Woche. Gemeinsam mit Johanna Hagenhoff vom Förderverein der Büchereien, Ricarda Steiling von der Stadt Delbrück und dem Stadtführer Manfred Köllner besichtigte sie mit den Organisatoren des Krimifestivals den Kirchplatz, das Steinhorster Becken, das Römerlager Anreppen, die Lippe und das Gastliche Dorf.

"Ich denke, wir haben Frau Wollenhaupt die Besonderheiten unserer Stadt sehr gut näherbringen können. Jetzt sind wir schon ganz gespannt, auf den Krimi, den sie aus all ihren Eindrücken entwickeln wird.", freut sich Johanna Hagenhoff.

Alle die wissen möchten, wovon der Krimi handeln wird, sollten sich schon jetzt den 18. März notieren. Informationen zum Kartenvorverkauf und zum Rahmenprogramm werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.



Ende Inhalt