Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 23. November 2015

Fotowettbewerb "Was heißt schon alt?" lockt mit attraktiven Preisen

Innere Navigation

Fotowettbewerb

von Links: Wünschen sich eine große Beteiligung am Fotowettbewerb: Achim Ogasa, Peter Teschner, Hiltrud Freise, Josef Lohrmeier und Ruth Dietrichsmeier vom Seniorenbeirat der Stadt Delbrück, Bürgermeister Werner Peitz, Katrin Köllner und Anja Keuter vom Jugendbeirat der Stadt Delbrück und als Gast, Landrat Manfred Müller

Mit dem Fotowettbewerb "Was heißt schon alt?" sollen Altersstereotypen und klischeehafte Vorstellungen vom Alter und Altern überwunden werden. "Die Generation 60Plus hat sich gewandelt. Viele Senioren sind heute noch bis ins hohe Alter fit, bringen ihre Erfahrungen zum Wohle der jungen Leute ein und wollen am gesellschaftlichen Leben teilhaben", so Peter Teschner, Sprecher des Seniorenbeirates.

 

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisters Werner Peitz lobten der Seniorenbeirat, der Jugendbeirat und die Familienbeauftragte der Stadt Delbrück den Fotowettbewerb am 18. September aus. Noch bis zum 18. Dezember 2015 können die Fotos sowohl digital als auch in Papierform (DIN A 4) bei Rita Köllner von der Stadt Delbrück, E-Mail rita.koellner@stadt-delbrueck.de, Lange Straße 45, eingereicht werden. Die Teilnehmenden werden gebeten, Schlagworte zu ihrem(n) Foto(s) zu schreiben, zum Beispiel "Familie", "Humor", "Gesundheit" oder "Erinnerung". Mit der Einsendung der Fotos werden die Teilnahmebedingungen (siehe Teilnahmebe-dingungen auf der Homepage der Stadt Delbrück) akzeptiert und die Zustimmung zur weiteren Verwendung und Veröffentlichung erteilt.

 

"Die vorherrschenden Altersbilder entsprechen oft nicht den vielfältigen Lebensentwürfen und Stärken der älteren Menschen von heute. Daher wollen wir mit diesem Wettbewerb für ein differenziertes Bild vom Alter in unserer Gesellschaft werben", lädt Peitz Jung und Alt ein, an dem Wettbewerb teilzunehmen.

 

Mitmachen können Delbrückerinnen und Delbrücker jeden Alters. Die Beiträge sollen deutlich machen, wie vielfältig und unterschiedlich die Vorstellungen vom Alter(n) heute sind. "Wir wollen Jung und Alt eingeladen, über ihre Vorstellungen vom Alter nachzudenken. Wie alt ist alt? Bis wann ist man noch jung? Wie sieht das Leben im Alter tatsächlich aus?", sieht Anja Keuter, Sprecherin des Jugendbeirates, in dem Wettbewerb eine gute Möglichkeit auch für junge Leute, sich mit dem Älterwerden oder alt sein auseinander zu setzen.

Auf die Teilnehmenden der 12 ausgewählten Fotos warten DEMAG Gutscheine im Wert von 10 bis 100 EURO. Zudem werden die ausgelobten Fotos auf der Seniorenmesse "Mitten im Leben", am 28. Februar 2016 in Boke präsentiert.

In der Fachjury, die die Beiträge sichten und die Preise vergeben werden, sind Peter Menne (Karikaturist), Katharina Ramsel (Fotografin), Werner Peitz (Bürgermeister Stadt Delbrück), Peter Teschner (Sprecher des Seniorenbeirates) und Anja Keuter (Sprecherin des Jugendbeirates) vertreten.

Weitere Auskünfte erteilt die Koordinatorin des Projektes, Rita Köllner, unter der Telefonnummer 05250 996-281.



Ende Inhalt