Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 03. November 2015

KFD finanziert Sprachkurs für Flüchtlinge

Innere Navigation

Sprachkurs für Flüchtlinge

(v. l.) Brigitte Strunz (Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück), Ali Rifai, Majid Sabzalipour Sarabsaeidi, Mechtild Kückmann (KFD Delbrück), Reinhard Schmitz (Lehrer), Annegret Hamschmidt (KFD Delbrück), Sahar Rezai, Josef Lappe (Lehrer), Asmaa Abou Assafe, Simon Gawrieh, Omran Alkferi, Sharif Al Jundi, Reinhold Schier (VHS), Happy Singh, Tahar Ali Mohamed

Es fehlen: Hussein al Issa, Yonas Geremedhelm Leges und Hussein Al Issa.

Einen Crashkurs in Deutsch besuchen zur Zeit rund 15 Flüchtlinge in einem Schulungsraum des Stadtverbandes für Heimatpflege, bürgerschaftliches Engagement und internationale Beziehungen e.V.. Finanziert wird dieser Kurs durch eine Spende der KFD Delbrück, die das Geld durch den Waffel- und Reibeplätzchenverkauf zum Katharinenmarkt erwirtschaftet haben.

 

Bereits im Vorfeld wurde bei der KFD fleißig Apfelmus gekocht, der dann zu den Reibeplätzchen serviert wurde. Bei der Zubereitung kochten auch drei Asylbewerberinnen fleißig mit und halfen beim Katharinenmarkt auch beim Waffelverkauf.

Organisiert wurde der Kurs, dessen Träger die VHS ist, durch die Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz. "Mein Dank gilt natürlich in erster Linie der KFD Delbrück, die durch ihre Spende diesen Kurs erst ermöglicht haben. Ich möchte mich aber auch ganz herzlich beim Stadtverband bedanken, der uns die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, und natürlich bei den beiden Lehrern, Josef Lappe und Reinhard Schmitz.", so Brigitte Strunz.

Insgesamt sechs verschiedene Nationalitäten lernen nun in dem Kurs gemeinsam die deutsche Sprache. Der Kurs erfreut sich großer Beliebtheit. Die Flüchtlinge wissen, wie wichtig es ist, die deutsche Sprache zu sprechen, denn sie ist der Schlüssel zur Integration. So war und ist die Liste derjenigen, die gern einen Sprachkurs belegen möchten, Interessierten lang.

 



Ende Inhalt