Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 31. Juli 2015

Stadt Delbrück führt Hundesteuerbestandsaufnahme durch

Innere Navigation

Nach den Sommerferien startete im Stadtgebiet Delbrück eine flächendeckende Hundebestandsaufnahme. Leider musste in zurückliegender Zeit festgestellt werden, dass nicht alle Hundehalter der Pflicht zur Anmeldung ihrer Hunde nachgekommen sind. Insgesamt geht die Stadtverwaltung davon aus, dass zahlreiche, der im Stadtgebiet lebenden Hunde, nicht angemeldet sind. Daher ist im Interesse der ehrlichen Hundesteuerzahler und der Gleichbehandlung aller Bürgerinnen und Bürger eine solche Hundebestandsaufnahme notwendig geworden.

 

Die von der Stadt Delbrück beauftragte Fachfirma wird durch Befragung den vorhandenen Hundebestand feststellen. Deshalb werden noch bis voraussichtlich 02. Oktober 2015 alle Haushalte im Stadtgebiet durch AußendienstmitarbeiterInnen der Firma aufgesucht. Die MitarbeiterInnen klingeln an der Haustür, betreten die Wohnungen aber nicht. Jeder trägt sichtbar eine von der Stadt Delbrück ausgestellte Legimitation. Sollte niemand anzutreffen sein, wird ein Informationsblatt im Briefkasten hinterlassen.

 

Falls nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen. Zusätzlich können Bußgelder festgesetzt werden. Hundehalter, die ihren Hund oder ihre Hunde bisher nicht zur Hundesteuer angemeldet haben, sollten dies kurzfristig nachholen. Anmeldungen werden schriftlich, telefonisch oder auch persönlich beim Bürgerbüro der Stadt Delbrück entgegen genommen.

 

Die jährliche Hundesteuer beträgt derzeit 48 Euro für den ersten Hund. Werden in einem Haushalt zwei Hunde gehalten, so sind für jeden Hund 60 Euro zu zahlen. Bei drei oder mehr gehaltenen Hunden im Haushalt erhöht sich die Steuer auf 72 Euro je Hund.

 

Bei weiteren Fragen rund um die Hundesteuer und zur Hundebestandsaufnahme gibt die Stadt Delbrück gerne Auskunft. Als Ansprechpartnerin steht den Bürgerinnen und Bürgern Monika Bals im Rathaus Lange Str. 45, Zimmer 27, Tel. 05250 996172, zur Verfügung.



Ende Inhalt