Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 11. November 2014

Schulen erhalten Gewinn des Flashmob-Wettbewerbs

Innere Navigation

Scheckübergabe

Oliver Austenfeld (Hauptschule Ostenland), Christel Berenbrinker (Hauptschule Westenholz), Bürgermeister Werner Peitz, Claudia Welslau (Tanzpädagogin), Manfred Göke (Realschule Delbrück), Theresia Diekmann-Brusche (Gesamtschule Delbrück), Bernhard Hoppe-Biermeyer (Vorsitzender Stadtsportverband Delbrück), Stephan Gringard (Gymnasium Delbrück)

Über eine Geldspende für den Sportunterricht freuten sich die weiterführenden Schulen der Stadt Delbrück.

Zum Abschluss von Mission Olympic hatten die Veranstalter von Coca Cola und Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB) die Finalstädte aus sieben Jahren aufgefordert, am 9. September für einen Tag mit einem Flashmob den olympischen Geist wieder aufleben zu lassen. Delbrück folgte diesem Aufruf und beteiligte sich mit einem gemeinsamen Flashmob aller weiterführenden Schulen der Stadt und gewann den ersten Preis. Organisiert und auf Video für die Jury dokumentiert hatten den Flashmob Stadt und Stadtsportverband Delbrück. Der besondere Dank von Bürgermeister Werner Peitz und dem Stadtsportverbandsvorsitzenden Bernhard Hoppe-Biermeyer galt Tanzpädagogin Claudia Welslau, die für den Flashmob eine Choreographie vorbereitet hatte und die mit den 2500 Schülern dann auch tanzte. Insgesamt 3.000 EURO gab es für den Sportunterricht der Schulen. Das Preisgeld wurde nach Anzahl der SchülerInnen wie folgt auf die Schulen verteilt:

Gymnasium                           1.279 €

Realschule                             868 €

Gesamtschule                                   267 €

Hauptschule Ostenland         300 €

Hauptschule Westenholz      286 €



Ende Inhalt