Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 01. September 2014

Sprachschätze am 26. September mit Hatice Akyün

Innere Navigation

Das Orgateam

Christiane Rolf (Vorsitzende des Fördervereins der Büchereien im Delbrücker Land e.V.), Brigitte Strunz (Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück), Roze Özmen (Sprecherin des Arbeitskreises Integration)

Wenn am 26. September ab 19 Uhr Russisch, Bulgarisch, Aramäisch, Englisch, Französisch, Ghanaisch, Plattdeutsch, Polnisch oder auch Portugiesisch zu hören ist, dann findet erstmalig rund und den historischen Delbrücker Kirchplatz der europäische Tag der Sprache unter dem Projektnamen "Sprachschätze der Welt" statt.

 

Rund um den Kirchplatz, in verschiedenen Geschäften und Gebäuden und in der Kirche werden internationale kulturelle Beiträge angeboten. Die Besucher werden eingeladen, von einer Lokalität zur nächsten auf dem Kirchplatz zu schlendern und in den verschiedensten Sprachen Lesungen zu hören, die anschließend oder zwischendurch in die deutsche Sprache übersetzt werden. Chöre werden musikalische Beiträge in der Pfarrkirche darbieten.

Die Eröffnung findet um 19 Uhr mit dem Chor der Choralschola in der Kirche statt.

Ein besonderer Höhepunkt der Abendveranstaltung ist die Lesung der bekannten Journalistin und Buchautorin Hatice Akyün.

Durch ihr Buch "Einmal Hans mit scharfer Soße", das im Juni als Film in die Kinos gekommen ist, hat sie sich international einen Namen gemacht. Die in Berlin lebende Autorin mit türkischen Wurzeln wird am 26. September aus ihrem neuesten Werk "Verfluchte anatolische Bergziegenkacke - oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand" lesen. "Ich freue mich sehr, dass ich Frau Akyün für dieses Projekt gewinnen konnte und wir den Besucherinnen und Besuchern ein vielfältiges Literaturprogramm bei kostenlosem Eintritt bieten können", so die Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz.

Die Besucher erwartet nicht nur die einzigartige Atmosphäre rund um den Kirchplatz sondern auch ein kulinarisches Angebot zum Genießen und Verweilen. Für die Bewirtung konnte der Integrationsbetrieb, das "Café am Kirchplatz", gewonnen werden. Die Veranstaltung ist für die Besucher kostenlos.

Programm:

19 Uhr               Eröffnung in der Kirche mit dem Chor der Choralschola

19.20 Uhr          Kurzlesung von Hatice Akyün im Elisabethsaal des Johanneshauses

19.30 Uhr          Lesungen an neun Standorten rund um die Kirche

20 Uhr               Auftritt des Chors Klangkult in der Kirche

20 Uhr               Pantomime und russische Lesung von Max und Moritz im Elisabethsaal des Johanneshauses

20.30 Uhr          Lesungen an zehn Standorten rund um die Kirche

21 Uhr               Auftritt des Chors Choralschola

                          Lesungen an neun Standorten rund um die Kirche

21.30 Uhr          Lesung von Hatice Akyün im Elisabethsaal des Johanneshauses

 

Ziel des Projektes ist es, zur Wertschätzung aller Sprachen und Kulturen beizutragen, den Menschen die Vorteile von Sprachkenntnissen bewusst zu machen, und die individuelle Mehrsprachigkeit zu fördern.

Organisiert werden die "Sprachschätze" von der Integrationsbeauftragten der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz, in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Integration und dem Förderverein der öffentlichen Büchereien im Delbrücker Land.

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn und der Volksbank Delbrück-Hövelhof.






Ende Inhalt