Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 10. April 2014

Resilienzförderung in der städt. Kita Bentfeld

Innere Navigation

Kinder und Erzieher vor dem Klettergerüst der Kita Bentfeld

Mit den Kindern freuen sich Carolin Rustemeier (Projektverantwortliche und Bildungsreferentin der Kolping Bildung – Bildungswerk), Maurice Ahlat (Praktikant in der Kita Bentfeld), Anja Fullhorst (Kita Bentfeld), Manuela Brockmann (Leiterin der Kita Bentfeld) und Klaudia Bathe (Kita Bentfeld).

Jedes Kind wächst unter unterschiedlichen Bedingungen auf.

Ihr Umfeld kann auf unterschiedliche Weise von Vorkommnissen und Gegebenheiten geprägt sein.

In der heutigen Zeit sind Abläufe schneller, Anforderungen und Erwartungen an jedes einzelne Kind höher geworden. Einige Kinder sind diesen Anforderungen gut gewachsen, andere fühlen sich überfordert.

Der Eintritt ins Schulalter ist für viele Kinder ein wichtiger Lebensabschnitt. Das Kind muss sich mit neuen Strukturen, Regeln und mit dem veränderten Tagesablauf auseinandersetzen. Es wird von ihm Selbständigkeit und Selbstdisziplin erwartet. Alltagsstressoren und neue Entwicklungsaufgaben werden zu besonderen Herausforderungen. Hier ist es wichtig den Prozess der Widerstandsfähigkeit in Gang zu setzen und immer wieder in Gang zu halten.

Die städtische Kindertageseinrichtung in Bentfeld hat sich in Kooperation mit der Kolping Bildung - Bildungswerk, vertreten durch die Bildungsreferentin Carolin Rustemeier, diesem Thema gestellt und eine Fortbildungsreihe bestehend aus jeweils einem Seminar für das eigene Team der Erzieherinnen, für die Eltern und für die Kinder durchgeführt.

Im Vordergrund standen der theoretische Input zu dem Begriff der Resilienz, sowie die praktische Umsetzung im Kindergarten.

Die Eltern erhielten ebenfalls einen theoretischen Umriss des Begriffes, sowie praktische Tipps zur Stärkung ihrer Kinder im Alltag.

Mit den Kindern des Kindergartens wurde ein buntes Programm zum Thema "Ich-Stärkung, Freundschaft, Grenzen und Stressbewältigung durchgeführt. Die Kinder konnten sich über Bewegung und Übungen selbst ausprobieren und Bewältigungsstrategien entwickeln. "Das Projekt war sowohl für die Kinder als auch für das Team eine tolle Erfahrung. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig die Kinder individuell in ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern. Die Kinder sollen ihre eigenen Stärken erkennen, aber auch die eigenen Grenzen kennen und akzeptieren. All das wurde den Kindern durch verschiedene Übungen und vieles mehr vermittelt.", so Manuela Brockmann, Leiterin der Kita Bentfeld.

Diese Fortbildungsreihe war der Startschuss zu einer ganzheitlichen Resilienzförderung in der Kita Bentfeld.



Ende Inhalt