Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 19. Dezember 2013

Unterschriftenaktion für Notarztstandort Delbrück gestartet

Innere Navigation

v.l.n.r.: Meinolf Päsch (CDU), Marion Lange (Grüne/OL), Bürgermeister Werner Peitz, Brigitte Michaelis (FDP), Willibald Haase (SPD)
v.l.n.r.: Meinolf Päsch (CDU), Marion Lange (Grüne/OL), Bürgermeister Werner Peitz, Brigitte Michaelis (FDP) und Willibald Haase (SPD)unterstützen die Aktion.

Bürgermeister Werner Peitz und die Fraktionsvorsitzenden von CDU, FDP, SPD und Grüne/OL haben am 19.12.2013 in einem gemeinsamen Pressegespräch auf die Unterschriftenaktion zum Erhalt des Notarztstandortes Delbrück hingewiesen.

Hintergrund: Rat und Verwaltung kämpfen intensiv darum, den Notarztstandort in Delbrück beizubehalten. Der Kreis Paderborn hat im Entwurf zur 3. Fortschreibung des Rettungsdienstbedarfsplans für Delbrück einen Notarztstandort vorgesehen, die Kranken­kassen weigern sich aber, dem zuzustimmen. Stattdessen soll Hövelhof ein zusätzliches Notarztsystem erhalten.

Bürgermeister Peitz hat deshalb am 17.12.2013 mit allen Beteiligten und im Schulterschluss mit allen im Rat vertretenen Fraktionen vereinbart, die berechtigte Forderung nach einem Notarztstandort in Delbrück mit einer Unterschriftenaktion zu untermauern. Die Unterschriftenlisten liegen ab sofort bis zum 10. Januar 2014 in den Geschäften, Banken und Sparkassen, in den Arztpraxen und Apotheken und vielen anderen Stellen aus.


Bürgermeister Peitz und die Fraktionsvorsitzenden bitten alle Bürgerinnen und Bürger darum, mit ihrer Unterschrift die Forderung zum Erhalt des Notarztstandortes Delbrück zu unterstützen.

Wer möchte, kann die Unterschriftenliste runterladen, ausdrucken und in seiner Familie und im Bekannten- und Freundeskreis zahlreiche Unterschriften sammeln. Die Listen sollten dann aber bis spätestens 10.01.2014 im Rathaus, Fachbereich Bürgerdienste, Zimmer 110 oder im Bürgerbüro, abgegeben werden.

In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Verwaltung vom 23.12.2013 bis einschließlich 01.01.2014 geschlossen ist.



Ende Inhalt