Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 15. November 2013

Internetauftritt zum Integriertem Handlungskonzept online

Innere Navigation

Andreas Mayer (Büro Junker & Kruse), Heinz Drüke (Fachbereichsleiter Bauen und Planen) und Bürgermeister Werner Peitz.
Andreas Mayer (Büro Junker & Kruse), Heinz Drüke (Fachbereichsleiter Bauen und Planen) und Bürgermeister Werner Peitz.

Delbrück. Die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzepts wird von der Stadt Delbrück ab sofort über eine eigens zur Information der Bürgerinnen und Bürger eingerichtete Internetseite unterstützt. Die Internetseite dient als Informationsplattform, auf der sich jeder über die vielfältigen Maßnahmen des Integrierten Handlungskonzepts informieren und anschaulich ein Bild von den einzelnen Projekten machen kann. Der Aufbau sowie auch die inhaltliche Bearbeitung der Seite ist in enger Abstimmung mit dem Büro Junker und Kruse erfolgt.


Ziel der Internetseite ist es, kurzfristig alle aktuellen Informationen gebündelt der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und besonders auf die Förderprogramme des Integrierten Handlungskonzepts zu verweisen. So stehen die Förderrichtlinien und Antragsformulare des Hof- und Fassadenprogramms als auch des Verfügungsfonds für das Stadtumbaugebiet "Innenstadt Delbrück" zum Download bereit. Das Hof- und Fassadenprogramms soll private Investitionen in die bauliche Struktur unterstützen und hierüber einen Beitrag zur Aufwertung der Innenstadt leisten. Der Verfügungsfonds ist ein Fördermittel, mit dem private Investitionen in den öffentlichen Raum gefördert werden. Zur weiteren Information sind zu beiden Förderprogrammen Flyer entwickelt worden, die in der Stadt verteilt und auf der Internetseite als Download bereitgestellt werden. Über eine Feedbackseite wird jedem Bürger auf der Internetseite die Möglichkeit eingeräumt seine Meinung und Anregungen zur Internetseite selber, den geplanten Maßnahmen des Integrierten Handlungskonzepts sowie den Ergebnissen der Dorfwerkstätten mitzuteilen.

Sobald die Ergebnisse der Dorfwerkstätten der einzelnen Ortsteile vorgestellt worden sind, werden die Ergebnisse ebenfalls auf der Internetseite veröffentlicht.



Ende Inhalt