Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 18. Oktober 2013

Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft spendet für Delbrücker Asylbewerber

Innere Navigation

Freuen sich über die Werkzeuge und das Fahrrad: Die Bewohner des Asylbewerberheims mit Christa Suren, Uwe Fritsch, Abjar Morad und Karl-Heinz Mücher.
Freuen sich über die Werkzeuge und das Fahrrad: Die Bewohner des Asylbewerberheims mit Christa Suren, Uwe Fritsch, Abjar Morad und Karl-Heinz Mücher.

Delbrück. Über eine Spende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Kreisverband Paderborn, in Höhe von 300 Euro freuen sich die Bewohner des Asylbewerberheims in Delbrück-Nordhagen. Von der Geldspende wurden unter anderem Werkzeugsätze für Fahrradreparaturen angeschafft. Die Werkzeugsätze wurden fachmännisch von Abjar Morad, Fahrradmonteur in einem Delbrücker Fahrradgeschäft, zusammengestellt und gemeinsam mit dem GEW-Vertreter Uwe Fritsch den Bewohnern überreicht.

"Gern zeige ich den jungen Männern, wie sie mit den Werkzeugen umgehen können und welche Tricks es bei der Reparatur gibt," so Morad, der selbst als Asylbewerber vor mehr als 20 Jahren mit seiner Familie nach Deutschland kam und sich gut an die angebotene Hilfe erinnert. Damals wie heute unterstützt Karl-Heinz Mücher vom Flüchtlingsrat als ehrenamtlicher Helfer die Asylbewerber und Flüchtlinge. Ebenfalls ehrenamtlich engagiert sich Christa Suren seit einiger Zeit für die in Delbrück lebenden Flüchtlinge. Aufgrund der guten Kontakte konnten sie die GEW dafür gewinnen, die Asylbewerber mit einer Spende zu unterstützen. Besonders über das von Herrn Morad mitgebrachte Fahrrad freuten sich die Asylbewerber. Dieses hatte er von einem Kunden geschenkt bekommen.

Fahrräder sind für die Mobilität der Bewohner des Asylbewerberheims sehr wichtig, da die Unterkunft etwas außerhalb von Delbrück liegt.



Ende Inhalt