Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 13. September 2013

An die Töpfe, fertig los! Neue Termine für das Kochen der Nationen

Innere Navigation

Freuen sich auf die nächsten Kochabende: (von links) Brigitte Strunz, Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Fehime Bakac, Saro Altun, Maysie Stahl und Lilia Eberle.
Freuen sich auf die nächsten Kochabende: (von links) Brigitte Strunz, Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Fehime Bakac, Saro Altun, Maysie Stahl und Lilia Eberle.

Delbrück. Lust mal in andere Töpfe zu schauen? Dann sind die neuen Termine für das Kochen der Nationen genau das richtige!

Wieder haben sich ehrenamtliche Chefköchinnen bereiterklärt einen kulinarischen Abend mit Gerichten aus ihrer Heimat vorzubereiten. Die nunmehr siebte Staffel der Aktion "Kochen der Nationen" umfasst die holländische Küche mit Matjes und Co., die russische Küche - Borschtsch und mehr - und die aramäische Küche mit Fladenbrot, Kutle und mehr.

"Ich freue mich sehr, wieder so engagierte Frauen gefunden zu haben, die sich für dieses Projekt zur Verfügung stellen.", so die Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz.

Folgende Termine stehen fest:

  • Mittwoch, 9. Oktober, holländische Küche
  • Mittwoch, 6. November, russische Küche
  • Mittwoch, 13. November, aramäische Küche

Die Veranstaltungen finden in der Lehrküche der Hauptschule Delbrück statt. Gestartet wird um 18.30 Uhr. Der Kostenbeitrag pro Kochabend beträgt 5,00 EURO. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt Brigitte Strunz, Tel. 05250 996-234 oder E-Mail brigitte.strunz@stadt-delbrueck.de, entgegen. Interessierte können sich für einzelne oder für alle Abende anmelden.

Das Kochbuch mit den Rezepten der ersten Staffel "Kochen der Nationen" ist für einen Kostenbeitrag von 3,00 EURO im Rathaus, Zimmer 201 erhältlich.



Ende Inhalt