Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Ausstellung "unter_menschen"

Bei der Ausstellungseröffnung

(v.l.) Wilhelm Grabe (Kreisarchivar des Kreises Paderborn), Prof. Arno Klönne (emeritierter Professor für Soziologie an der Uni Paderborn), Martin Kolek und Bürgermeister Werner Peitz

In Kooperation mit dem Delbrücker Geschichtsforum und dem Kreisarchiv Paderborn stellt Martin Kolek darin die Ergebnisse seiner dreijährigen Forschungen zum Schicksal der polnischen und sowjetischen Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen im Delbrücker Land in den Jahren 1939 bis 1945 dar.

Neben insgesamt 13 Informationstafeln im Foyer und auf der Empore erwarten die interessierten Besucher eine hölzerne Munitionskiste und ein Zusatztank für Kampfflugzeuge, welcher nach dem Krieg auf heimischen Höfen als Futtertrog zweckentfremdet wurde. Beide Rüstungsgüter wurden in Delbrück hergestellt.

 

Zu dem kann auch das Buch von Martin Kolek "Vergessen?" an der Information erworben werden. Das Buch hat den Untertitel "Polnische und sowjetische Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene im Raum Delbrück 1939 - 1945", Ein DENKdochMALundLESEbuch, mit einem Vorwort von Wolfgang Thierse, einem Beitrag von Anton Almodt und einem Essay von Prof. Arno Klönne". Das 165 Seiten starke Buch mit über 80 Abbildungen und bisher unveröffentlichten Dokumenten kostet nur 18 €. Davon fließen 2 € in die Förderung solidarischer Organisationen wie Amnesty International, das Deutsches Bündnis gegen Kindersoldaten und die Initiative Gegen Vergessen für Mehr Demokratie.

 

Bei Wunsch nach begleiteten Gruppenbesuchen durch die Ausstellungsthematik sind Anfragen möglich:

Martin Kolek

erinnerungskultur@klangfenster.de

05250 938 548

0176 5377 1135

 

Ende Inhalt