Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 06. Mai 2013

Seit Montag, 6. Mai Vollsperrung der Schöninger Straße in Delbrück-Schöning voraussichtlich bis Oktober 2013

Innere Navigation

Umleitungsstrecke
Umleitungsstecke Ausbau Schöninger Straße (K 61)

Kreis Paderborn / Schöning. Ab Montag, den 6. Mai, muss  die Ortsdurchfahrt von Delbrück-Schöning für voraussichtlich fünf Monate voll gesperrt werden. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten auf der Kreisstraße 61 Schöninger Straße: Auf einer Länge von etwa einem Kilometer erneuert der Kreis Paderborn die Fahrbahn. Die Stadt Delbrück führt zeitgleich umfangreiche Arbeiten an der Kanalisation durch. Wenn das Wetter mitspielt, können die Arbeiten voraussichtlich im Oktober 2013 abgeschlossen werden.

Die Verantwortlichen beginnen bereits am frühen Montagmorgen mit der Aufstellung der Beschilderung für die Vollsperrung und die Umleitung. Eine Durchfahrt ist somit ab 7 Uhr nicht mehr möglich.

Der Verkehr wird in den nächsten Monaten über die Schöninger Straße (K 61), die Westerwieher Straße (K 9), die Straße Zur alten Kapelle (K 9), die Kaunitzer Straße (L 751), die Hövelhofer Straße (L 822), die Rietberger Straße (B 64) und die Schöninger Straße (K 61) geführt (siehe Grafik). Die Umleitungsstrecke beträgt ca. 17,5 km. Autofahrer müssen deshalb mehr Zeit einplanen. 

Das Durchfahrverbot gilt auch für die Linien- und Schulbusse. Sie werden in den kommenden Monaten bis zum Abschluss der Arbeiten über den Bursweg und das Hoppenmeer umgeleitet. Provisorische Bushaltestellen werden eingerichtet. Alle anderen müssen die Umleitungsstrecke nutzen, da nicht der komplette Verkehr durch das Wohngebiet laufen kann.

Sämtliche Maßnahmen sind in insgesamt drei Bürgerversammlungen vorgestellt und diskutiert worden. In der dritten Bürgerversammlung in der vergangene Woche stellten der Bürgermeister der Stadt Delbrück und die Verantwortlichen des Kreises Paderborn gemeinsam mit der bauausführenden Firma die endgültige Planung, den Ablauf der Baumaßnahme und die Umleitungsstrecken vor. Erneut nahmen sie Anregungen der Bürgerinnen und Bürger entgegen. So werden Hinweisschilder während der Zeit der Bauarbeiten auf die Erreichbarkeit der Geschäfte im Ort hinweisen. Ein weiterer Vorschlag lautete, das Buswartehäuschen aus der Ortsdurchfahrt zum Schutz der Fahrgäste an die Bus-Umleitungsstrecke umzusetzen und zusätzlich eine Möglichkeit zu schaffen, Fahrräder gut und sicher dort abstellen zu können. Darüber hinaus regten die Anwesenden an, auf Höhe des Kindergartens einen Zebrastreifen herzustellen.

"Wir werden bemüht sein, den Anliegern der Kreisstraße die Zufahrt zu ihren Grundstücken jederzeit zu ermöglich. Sollte das zwischendurch nicht gehen, informieren wir rechtzeitig alle Betroffenen", erklärt der stellvertretende Kreisbauamtsleiter Michael Rüngeler. Die Kosten für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt  belaufen sich auf rund  940.000 €.

Die Kreisverwaltung Paderborn dankt für das Verständnis. Telefonische Informationen erteilt Reinhard Stoll vom Kreisstraßenbauamt unter 05251 1814-25.



Ende Inhalt