Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 30. April 2013

Neue hydraulische Rettungssätze für Delbrücker Feuerwehr - Vorführung in Westenholz

Innere Navigation

Foto: (v. l.) Herr Schwabe von der Firma Weber erläutert Bernhard Horst (stellv. Löschzugführer Westenholz) Reinhard Brand (Wehrführer der Gesamtwehr), Meinolf Schormann-Diekmann, Franz Hagenbrock, Jürgen Lohmann und Karl-Heinz Strohmeier das neue System.
Foto: (v. l.) Herr Schwabe von der Firma Weber erläutert Bernhard Horst (stellv. Löschzugführer Westenholz) Reinhard Brand (Wehrführer der Gesamtwehr), Meinolf Schormann-Diekmann, Franz Hagenbrock, Jürgen Lohmann und Karl-Heinz Strohmeier das neue System.

Delbrück. Nach dem bereits der Löschzug Delbrück sein System auf Produkte der Firma Weber umgestellt hat, erfolgte nun auch in Westenholz die Umstellung auf neue hydraulische Rettungssätze. Regelmäßig sind Verkehrsunfälle auf Bundes- und Landesstraßen, sowie auf Straßen im Stadtgebiet Delbrück mit seinen Ortsteilen Anlässe für technische Hilfeleistungen der Feuerwehr Delbrück. Insbesondere die B 64 und die Lippstädter Straße bilden jedes Jahr einen besonderen Einsatzschwerpunkt.

Im selben Umfang wie sich auch die Sicherheitstechnik moderner Fahrzeuge weiterentwickelt hat, haben sich auch die Anforderungen an die technische Rettung eingeklemmter Personen verändert. Schwere Verkehrsunfälle auf Delbrücks Straßen erfordern eine ständige Erweiterung und Modernisierung von Rettungsgeräten wie hydraulischen Scheren, Spreizern und Zylindern.

Diese technischen Hilfeleistungen sind eine besondere Art der Menschenrettung. Keine andere Institution ist so weit in der Fläche verteilt wie die freiwilligen Feuerwehren, die Löschzüge der Feuerwehr Delbrück.

Bedingt durch ihre örtliche Nähe ist die Feuerwehr bei einer zügigen Alarmierung als Erste am Unfallort. Der Großteil der Delbrücker Wehrleute hat sich zusätzlich zu ihrer Feuerwehrausbildung auch im Bereich der rettungsdienstlichen Versorgung fortgebildet, um ein Optimum an Hilfe leisten zu können.

Nach und nach werden nun auch noch die anderen Löschzüge der Delbrücker Feuerwehr auf die hydraulischen Rettungssätze umgestellt.

Bei dem Termin in Westenholz wurde dem Löschzug Delbrück ein neues Abstützungssystem für verunfallte PKW vorgestellt. Es erleichtert die schonende Befreiung eingeklemmter Unfallopfer. Dieses System wird ebenfalls angeschafft.



Ende Inhalt