Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 18. Oktober 2012

Arbeitskreis Migration/Integration veranstaltet fünfte Weltreise für GrundschülerInnen

Innere Navigation

Auf der Graf-Sporck-Straße sind Jonas Özmen, Helena Cakir, Alicia Mathias und Etwal Torani auf dem Weg zur „Weltreise“ in Delbrück. Foto: Bernhard Hoppe-Biermeyer
Auf der Graf-Sporck-Straße sind Jonas Özmen, Helena Cakir, Alicia Mathias und Etwal Torani auf dem Weg zur „Weltreise“ in Delbrück. Foto: Bernhard Hoppe-Biermeyer

Delbrück. Zum fünften Mal organisiert der Arbeitskreis Migration/Integration der Gemeindekonferenz am 13. November die Weltreise für GrundschülerInnen aller vierten Klassen. Auf große Fahrt geht zwar niemand, die Kinder bleiben in Delbrück, aber zu sehen bekommen sie einiges und lernen dabei andere Kulturen kennen", so die Sprecherin des Arbeitskreises, Roze Özmen. Kinder ohne Migrationshintergrund besuchen Familien aus Russland, Syrien, der Türkei, Schweden oder Ghana. Deutsche Familien werden von Kindern mit ausländischer Herkunft besucht. Weitere Gastfamilien sind herzlich willkommen. Die Reise findet am 13. November statt und dauert von 15 bis 18 Uhr. Treffpunkt für Start und Rückkehr ist jeweils das Hagedornforum, Marktstraße. Die "Weltreise" ist für die teilnehmenden Kinder und Paten kostenlos. Die gastgebenden Familien erhalten eine kleine finanzielle Unterstützung.

Der Besuch in den Gastfamilien findet in kleinen Gruppen mit drei bis vier Kindern statt und wird begleitet von erwachsenen Paten. Auch hierzu können sich noch Freiwillige melden. Die Anmeldeflyer für die Schülerinnen und Schüler  werden nach den Herbstferien in den Schulen verteilt.

Auskünfte und alle weiteren Informationen zur "Weltreise" erteilen die Sprecherin des Arbeitskreises Mitgration/Integration, Roze Özmen, Telefon 0 52 50 / 4 13 75 und Brigitte Strunz, Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, Brigitte Strunz, Kontaktdaten siehe links.



Ende Inhalt