Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 12. Oktober 2012

Bürgermeister Werner Peitz verabschiedet Heiner Kersting nach 43 Jahren aus dem aktiven Dienst

Innere Navigation

Bürgermeister Werner Peitz (l) und Thomas Klein vom Personalrat (r.) verabschiedeten Heiner Kersting (2.v.l) und begrüßen seinen Nachfolger Werner Mattiza
Bürgermeister Werner Peitz (l) und Thomas Klein vom Personalrat (r.) verabschiedeten Heiner Kersting (2.v.l) und begrüßen seinen Nachfolger Werner Mattiza

Alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, Gesundheit und Gottes Segen wünschte Bürgermeister Werner Peitz dem langjährigen allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters und Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, Diplomverwaltungswirt Heiner Kersting, bei der Verabschiedung aus dem aktiven Dienst bei der Stadt Delbrück am 10. Oktober. "Sie können positiv und sicherlich auch mit Stolz auf die mehr als 43 Jahre lange Tätigkeit bei der Stadt Delbrück zurückblicken. Ich danke Ihnen herzlich auch im Namen des Rates und insbesondere der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt für deren Wohl Sie sich immer kompetent und mit viel Sachverstand eingesetzt haben", so Peitz.

Heiner Kersting (60) ist gebürtiger Delbrücker und hat die Verwaltung von der Pike auf erlernt. Am ersten August 1969 begann er eine Verwaltungslehre bei der damaligen Amtsverwaltung, arbeitete danach im Schulverwaltungsamt und konnte 1977 die Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst als Diplomverwaltungswirt abschließen. Er wurde anschließend in den Bereichen Bauverwaltung und Organisation eingesetzt. Als Volontär konnte er einige Monate beim nordrhein-westfälischen Städte- und Gemeindebund in Düsseldorf und bei der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement in Köln Erfahrungen sammeln. Zur Weiterbildung absolvierte er zusätzlich von 1980 bis 1983 ein nebenberufliches Studium an der Verwaltungsakademie Ostwestfalen, welches er mit der Verleihung des Verwaltungsdiploms der Akademie erfolgreich abschließen konnte.

Zum ersten Januar 1986 wurde Kersting die Leitung des damaligen Ordnungsamtes mit den Aufgabenschwerpunkten Allgemeine Sicherheit und Ordnung, Feuerwehr, Gewerbe- und Gaststätten, Märkte, Straßenverkehr, Abfallentsorgung, Einwohnermeldeamt und Standesamt übertragen. Nach entsprechender Ausbildung wurde er 1986 auch zum Standesbeamten bestellt.

In seiner Eigenschaft als Leiter des Ordnungsamtes gehörte Heiner Kersting seit 1986 dem Katharinenmarktauschuss an. Seit 2006 bildet er gemeinsam mit dem Katharinenmarkt-Sprecher Peter Lücke die sogenannte Doppelspitze des Ausschusses.

Ein weiterer beruflicher Meilenstein war seine Bestellung zum Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters durch den Rat der Stadt Delbrück im März 2006, die nachfolgende Übernahme in den höheren Verwaltungsdienst und schließlich die Beförderung zum Stadtverwaltungsdirektor.

Mit den Erfahrungen aus 43 Dienstjahren in der Amts- und Stadtverwaltung Delbrück, davon 27 Jahre als Leiter des Ordnungsamtes beziehungsweise des Fachbereichs Bürgerdienste scheidet Heiner Kersting aus dem aktiven Dienst der Stadt aus. Er wechselt im Rahmen der vereinbarten sechsjährigen Altersteilzeitregelung in die Freistellungsphase und wird Ende 2015 in den Ruhestand gehen.



Ende Inhalt