Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 28. Juni 2012

Bürgermeister Werner Peitz verabschiedet Nobert Heihoff nach 36 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand

Innere Navigation

(von links): Heiner Kersting (allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters), Heinz Börnemeier (Leiter Fachbereich Zentrale Dienste), Franz Born (Nachfolger von Nobert Heihoff), Nobert Heihoff und Bürgermeister Werner Peitz
(von links): Heiner Kersting (allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters), Heinz Börnemeier (Leiter Fachbereich Zentrale Dienste), Franz Born (Nachfolger von Nobert Heihoff), Nobert Heihoff und Bürgermeister Werner Peitz

Delbrück. Alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, Gesundheit und Gottes Segen wünschte Bürgermeister Werner Peitz dem langjährigen Haus- und Betriebswart, Herrn Norbert Heihoff, bei der Verabschiedung in den Ruhestand am 19. Juni. "Sie können positiv und sicherlich auch mit Stolz auf die mehr als 36 Jahre lange Tätigkeit bei der Stadt Delbrück zurückblicken. Ich danke Ihnen herzlich auch im Namen des Rates und insbesondere der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt für deren Wohl Sie sich immer kompetent und mit viel Sachverstand eingesetzt haben", so Peitz.

Norbert Heihoff, geboren am 6. März 1950, ist gelernter Zentralheizungs- und Lüftungsbauer. Am 1. Februar 1976 wurde er als Haus- und Betriebswart bei der Stadt Delbrück angestellt. Aus der Stellenbeschreibung gehen Aufgabenschwerpunkte wie Haus- und Betriebsdienste in der Verwaltung, Lagerverwaltung, zentrale Beschaffung, Drucksachen anfertigen, Außendiensttätigkeiten mit sämtlichen Botengängen zur Post und zur Bank, das Anbringen der amtlichen Bekanntmachungen in den Aushangkästen der Stadt Delbrück, die Dienstwagen warten und viele, viele weitere Tätigkeiten hervor.

Im Ruhestand wird sich Heihoff demnächst seiner Leidenschaft dem Motorradfahren aber auch dem Fußball und Fahrradfahren widmen.

Am 1. August beginnt für Norbert Heihoff die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Das Amt des Haus- und Betriebswartes wird künftig von Franz Born übernommen. Herr Born arbeitete bereits seit 22 Jahren als Tischler beim Bauhof der Stadt Delbrück. Er ist 48 Jahre, verheiratet und hat zwei Kinder. "Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung und die vielen neuen Aufgaben.", so Born.



Ende Inhalt