Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 25. Mai 2012

Delbrücker Ortsteilfahnen wehen ab sofort zu großen Traditionsveranstaltungen am Rathaus

Innere Navigation



Schützen- und Heimatvereine aller zehn Delbrücker Ortsteile überreichen Bürgermeister Werner Peitz ihre Fahnen.
Schützen- und Heimatvereine aller zehn Delbrücker Ortsteile überreichen Bürgermeister Werner Peitz ihre Fahnen.

Delbrück. Die Stadt Delbrück zeigt Flagge: Ab sofort werden zu den traditionellen, mehrtägigen Großveranstaltungen in den Ortsteilen, wie zum Beispiel zum Schützenfest, am Rathaus, Lange Straße 45, die Ortsfahnen gehisst. "Ich möchte damit das Wir-Gefühl -10 Orte eine Stadt- weiter stärken und leben", so Bürgermeister Werner Peitz.

Vertreter der Heimatvereine und der Schützenvereine aller Ortsteile übergaben am Dienstag, 22. Mai, Bürgermeister Werner Peitz Ortsfahnen als Dauerleihgabe. Feierlich wurden die Ortsfahnen von Anreppen und Westenholz sowie auch die Stadtfahne von Delbrück mit musikalischer Unterstützung von Fanfarenbläsern der Stadtkapelle Delbrück gehisst. Die Ortsfahnen weisen schon jetzt auf die bevorstehenden Schützenfeste am kommenden Pfingstwochenende hin. Die Fahne der Stadt Delbrück wird jetzt ständig am Rathaus wehen. 

Die Bedeutung von Fahnen für Menschen in einer Region:
Das Wort Fahne bedeutete ursprünglich Tuch, und kommt von dem mittelhochdeutschen Wort van(e), bzw. dem althochdeutschen Wort fano. Viele Menschen und insbesondere auch Vereine messen einer Fahne -gerade auch in unserer Zeit- eine wesentliche Bedeutung zu, denn Fahnen und das Bekenntnis zu ihnen haben die Menschheit schon immer begleitet, soweit sie sich einander zugehörig fühlten.Waren sie zunächst nur äußeres Erkennungsmerkmal, wurden sie schon bald zu Symbolen für Schutz und Sicherheit. Man scharte sich in der Hoffnung auf Geborgenheit um seine Fahne und bekannte sich zu ihr. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit und die oft unbewusste Wirkung von Fahnen finden auch in unserer Zeit in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens Ausdruck. Wir schmücken unsere Häuser und Dörfer nicht nur der schönen Farben wegen mit Fahnen! Wir legen damit ein Bekenntnis ab: zur Gemeinschaft, zur Heimat, ja zu Volk und Staat!



Ende Inhalt