Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Selbstbehauptungskurs für Jungen von 8-10 Jahren (22.11., 29.11., 06.12.)

Innere Navigation

Jungen. Sie fordern Eltern und pädagogische Fachkräfte immer wieder heraus.

"Der Junge ist verhaltensauffällig, unkonzentriert und aggressiv." Dabei wird

das Verhaltensreportoire, das Jungen in Konfliktsituationen mitbringen, oft als

problematisch angesehen. Einerseits provozieren sie und überschreiten Grenzen.

Andererseits werden sie beleidigt und gedemütigt. Dann wissen Jungen oft nicht,

wie sie mit sich und anderen umgehen sollen. Die einen ziehen sich zurück und

werden übervorsichtig. Andere verdrängen ihre Ängste und versuchen die Probleme

mit Beleidigungen oder Fäusten zu lösen. Dahinter steckt oft die Suche

nach geeigneten und angemessenen Handlungsstrategie, um Konfliktsituationen

erfolgreich zu bewältigen.

Was Jungen beim Selbstbehauptungskurs lernen können:

• Kooperation: Statt gegen andere zu sein, sich miteinander zu verbinden.

• Stärkung des Selbstvertrauens und der Handlungsfähigkeit: sich bei einer

Grenzüberschreitung wach und angemessen der Herausforderung zu stellen.

• Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen: Trauer, Wut, Angst, Stolz und

Scham spüren und auch zeigen zu dürfen, ohne die Grenzen anderer damit zu

übertreten.

• Respekt gegenüber Anderen.

 

Leitung : Julian Ahlemeyer (Schulsozialarbeiter und Trainer), Simon Dierkes

                (Deeskaltionstrainer, Syst. Berater)

Termine : 3x freitags 22.11., 29.11., 06.12. jeweils von 15-18 Uhr

Kosten : 15,- € (Teilnehmer auf 15 Jungen begrenzt)

Kursort :  Familienzentrum Purzelbaum, Kettelerstraße 11, 33129 Delbrück

Anmeldung : 05250/5560, info@familienzentrum-purzelbaum.de

 

 

Wichtiger Hinweis: Am ersten Tag (22.11.) findet um 14.30 Uhr ein gemeinsamer

Austausch mit den Erziehungsberechtigten statt.

Am letzten Tag (06.12.) können sich die Erziehungsberechtigten um ca. 17.30 Uhr

ein Feedback einholen.



Ende Inhalt