Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 01. Oktober 2019

Stadtverwaltung Delbrück setzt auf E-Mobilität - zweites E-Auto in Betrieb genommen

Innere Navigation

neues E-Auto für die Stadt Delbrück

Bürgermeister Werner Peitz und Klimaschutzmanagerin Heike Paesel an dem neuen E-Auto der Stadt Delbrück

Kürzlich ist die Dienstwagenflotte der Stadt Delbrück um ein weiteres E-Fahrzeug erweitert worden: Der Hyundai Ioniq Elektro Style ergänzt seit Ende der Sommerferien den städtischen Fuhrpark. Mit einer Reichweite von gut 200 km kann der Dienstwagen für sämtliche Fahrten im Kreisgebiet genutzt werden.

Bei der Auswahl eines geeigneten Fahrzeugs haben auch umweltrelevante Kriterien eine Auswahl gespielt wie der Energieverbrauch und die Batteriekapazität. Hier schneidet der Ioniq besonders gut ab. "Je größer die Batteriekapazität, desto mehr CO2-Emissionen fallen bei der Produktion an. Wir sind deshalb sehr zufrieden, ein Auto mit relativ kleiner Batterie erworben zu haben, das sich durch einen günstigen Energieverbrauch und eine praktikable Reichweite auszeichnet", summiert Klimaschutzmanagerin Heike Paesel.

Ab nächstem Jahr soll das Fahrzeug an der Rathauszweigstelle in Westenholz eingesetzt werden, um die mit dem Umzug verbundenen häufigeren Dienstfahrten möglichst umweltschonend und klimafreundlich zu gestalten. Betankt wird das Auto mit 100% Ökostrom.

Schon aktuell erfreut sich das E-Auto bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung großer Beliebtheit. Die Anschaffung eines dritten E-Autos, welches vom Wasserwerk genutzt wird, ist bereits in Planung.



Ende Inhalt