Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Heimatförderprogramm hält Fördergelder für Vereine bereit

Innere Navigation

Das landeseigene Förderprogramm "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet" ist startklar und bietet Vereinen die Möglichkeit, Fördergelder für verschiedenste Projekte der Heimatförderung zu erhalten. Bis 2022 stehen rund 150 Millionen Euro für die Gestaltung unserer vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Das Förderprogramm besteht aus fünf Elementen und bietet Vereinen und Heimat- und Kulturschaffenden in Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit, Gelder für Projekte zu bekommen.

Die fünf Elemente Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis sollen die Gestaltung der nordrhein-westfälischen Heimat vor Ort, in den Städten und Gemeinden und in den Regionen fördern. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar werden zu lassen.

"Wir freuen uns über dieses Programm der Landesregierung und möchten Delbrücker Vereine und Institutionen aufrufen sich über die einzelnen Elemente zu informieren und Fördergelder zu beantragen, um unsere Heimat zu fördern und zukunftsfähig zu gestalten.", so Bürgermeister Werner Peitz. Informationen zu dem Förderprogramm und den Antragsformularen gibt es im Internet unter www.mhkgb.nrw.

Bei Fragen zur Antragstellung können sich Delbrücker Vereine gern an André Harbig, Fachbereich Bauen und Planen, Tel. 05250 996-246, andre.harbig@stadt-delbrueck.de, wenden.



Ende Inhalt