Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 16. September 2011

Bauablauf Kreisverkehr am Knotenpunkt Rietberger Straße / Lange Straße

Innere Navigation

Fotomontage: Axel Langer
Hier können Sie die einzelnen Bauabschnitte erkennen. Fotomontage: Axel Langer

Delbrück. Rund 50 Delbrücker BürgerInnen nahmen an der Bürgerinformationsveranstaltung zum Bauablauf und der Verkehrsführung "Kreisverkehr Himmelreich" am 13. September im Hagedornforum teil "Ich freue mich sehr, dass so viele Interessierte gekommen sind und sich aus erster Hand informieren möchten", so Bürgermeister Werner Peitz zu den Anwesenden. Jede Baustelle ist immer auch mit Verkehrseinschränkungen, Ungemach und auch mit Ärger verbunden, gab Peitz ehrlich zu. Die Bauarbeiten werden in vier Schritten vorgenommen. Dabei wird es kaum Einschränkungen im Weihnachtsgeschäft und auch bei den Karnevalsumzügen geben. Eine Übersichtskarte des Baubereichs finden Sie im Kasten auf der rechten Seite.


Den Auftrag zum Ausbau des Kreisverkehrsplatzes an der Lange Straße und der Entlastungsstraße Himmelreich erhielt die Firma Montag aus Salzkotten. Am vierten Oktober wird der Straßenausbau starten. Bis dahin sind alle erforderlichen Versorgungsleitungen im Bereich der Lange Straße und Rietberger Straße verlegt. Im ersten und zweiten Bauabschnitt wird sich der Ausbau zunächst auf den Bereich Driftweg und Rietberger Straße beschränken. Die Rietberger Straße ist dann als Einbahnstraße geregelt, so dass Fahrzeuge von der Lange Straße in die Rietberger Straße abbiegen können. Von der Bundesstraße 64 kommend, ist der Parkplatz "Ärztehaus" jederzeit anfahrbar. Diese Arbeiten sollen bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Der Kreuzungsbereich ist danach zunächst in alle Richtungen befahrbar, was auch für die Karnevalsumzüge im Februar gilt. Der dritte Bauabschnitt spielt sich ausschließlich im Bereich des ehemaligen "alten" Rathauses ab, so dass die Lange Straße und die Rietberger Straße nicht betroffen sind. Hier soll die Fertigstellung, je nach Witterung, im Februar/März erfolgen. Mit dem vierten Bauabschnitt wird erst dann begonnen, wenn das Wetter offen ist. Für den letzten vierten Bauabschnitt werden rund acht Wochen benötigt. Hier ist mit den meisten Beeinträchtigungen zu rechnen. "Wir möchten mit den Anwohnern und Einzelhändlern im ständigen Dialog stehen und fordern alle Betroffenen auf, zum Telefonhörer zu greifen, sollte etwas ihres Erachtens bei der Baustelle nicht in Ordnung sein", so Peitz.

Beim letzten Bauabschnitt wird auf der Lange Straße  eine Baustellensignalanlage aufgestellt. Die Steuerung der Signalanlage erfolgt verkehrsabhängig, so dass möglichst viel Verkehr fließen kann. Die Rietberger Straße ist dann voll gesperrt, Umleitungen erfolgen über die B 64, Marktstraße und Im Tegetfeld. Von der Bundesstraße 64 aus ist der Parkplatz "Ärztehaus" über die Rietberger Straße, wie auch im ersten und zweiten Bauabschnitt, jederzeit anfahrbar. Der vierte Bauabschnitt soll Anfang Mai 2012 abgeschlossen sein. Damit die Arbeiten besonders im vierten Bauabschnitt zügig voran gehen, versprach Hartwig Montag, Chef der bauausführenden Firma, auch samstags zu arbeiten, so dass es zu keinen Verzögerungen kommt und gegebenenfalls die Fertigstellung etwas früher erfolgen kann. Die neue Straße durch das Baugebiet "Himmelreich" soll bis Ende Juni 2012 fertiggestellt sein.



Ende Inhalt