Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
Panoramablick über den Delbrücker Marktplatz
Navigationsbypass
Haupt Menü
Hauptnavigation
Navigationsbypass

Nachricht aus dem ARCHIV vom 31. März 2011

Startschuss gefallen: Ausbau des Minikreisverkehres Lange Straße/Südstraße/Im Tegetfeld beginnt

Innere Navigation

(von links) Edgar Heidgerken (Fachbereich Bauen und Planen, Stadt Delbrück), Christian Scholz (Firma Eurovia), Meinof Päsch (Vorsitzender des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses), Thorsten Fischer (Firma Eurovia) und Bürgermeister Werner Peitz
(von links) Edgar Heidgerken (Fachbereich Bauen und Planen, Stadt Delbrück), Christian Scholz (Firma Eurovia), Meinof Päsch (Vorsitzender des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses), Thorsten Fischer (Firma Eurovia) und Bürgermeister Werner Peitz

Delbrück. Das Warten hat nun ein Ende. Am Mittwoch, 30. März haben die Bauarbeiten zum Ausbau des Minikreisverkehrsplatzes begonnen. Es wird eine Vollsperrung eingerichtet, da so die Bauzeit um mindestens einen Monat verkürzt werden kann. Die Vollsperrung beginnt am Montag den 04. April und wird ca. zwei Monate andauern. Die Umleitung wird über folgende Straßen abgewickelt: Bundesstraße B 64, Boker Straße, Oststraße, Lange Straße und Rietberger Straße.

Die Zufahrtswege zu den durch die Vollsperrung beeinträchtigten Geschäften und Betrieben werden von der Stadt durch eine gesonderte Hinweisbeschilderung ausgeschildert. Die Zufahrt zum Marktkauf bleibt bis auf vereinzelte Tage von der Vollsperrung unberührt. Die geplanten Baukosten für den Minikreisverkehr betragen rund 260.000 EURO. 60 Prozent der Kosten werden über Bundesfördermittel gedeckt.

Im Kasten unten finden Sie eine Planskizze, aus der Sie sich einen Überblick über die geplante Baumaßnahme verschaffen können.






Ende Inhalt